Lifestyle, Seelen Schokolade, Tierschutz

Ein persönlicher Brief an Dich…

Liebe Zweiflerin…

Ich bin es.
Die, die Dich ständig über diese Sache reden lässt… Dieses Projekt. Diese Chance. Diesen Plan.

Ich weiß, dass Du glaubst, Du wärst nicht die Richtige für diesen Job. Aber mal ganz ehrlich, wenn Du nicht die Richtige für diesen Job wärst, wäre ich nicht damit an Dich herangetreten.

Ich hätte damit nicht an die Türen Deines Verstandes geklopft. Ich wäre Dir damit nicht in deinen Träumen erschienen, in Deiner Phantasie und in Deinem Herzen.

Ich hätte es nicht so verlockend gemacht, über mich nachzudenken.

Ich hätte Dir nicht die Frustration eingepflanzt, über das, was ist.

Ich hätte Dir nicht die Vision geschenkt, wie es sein könnte.

Du sagst, Du möchtest mehr Sinn, mehr Abenteuer, mehr Einfluss in Deinem Leben.

All das biete ich Dir an. Aber Du erzählst mir immer wieder, ich wäre dumm, unrealistisch, eine Nummer zu groß für Dich …dabei bin ich hier, bereit Dir das größte Abenteuer Deines Lebens zu schenken.

Ich nehme das nicht persönlich, aber ich weine darüber.

Ich weine um die Freude, die Dir entgeht.  Ich weine, weil Du so nie Deine enorme Stärke und Brillanz erfahren wirst.
Ich weine auch um all das, was die Welt an Dir verpasst.

Als ich diesen Job übernahm, sagte man mir, der grösste Teil davon bestünde aus Warten. Warten auf Dich.

Ich möchte sicher gehen, dass Du weisst, ich bin da, nur einen Wimpernschlag von Dir entfernt und warte. Ich warte, dass Du JA sagst.

Wir schaffen das.  Zusammen können wir diese Sache durchziehen.

Es stimmt, ein Teil meines Jobs liegt darin, Herausforderungen und dunkle Momente zu erschaffen, gerade genug, um Dich die wunderbarsten Lektionen zu lehren, die Du jemals erfahren wirst.

Ich brauche Dich. Deine Hände. Dein Herz. Deinen Verstand. Deine Lebensumstände. Deine Stärken. Deine Schwächen. Deine Wunden. Deinen Humor. Deine Geschichte.

Ich brauche Dich, genau so, wie Du bist.

Sagst Du JA ?

In Liebe
Deine Berufung

Für all die wunderbaren begabten, klugen, phantasievollen, besonderen Frauen, (und natürlich auch Männer 🙂 ) denen zur Verwirklichung ihrer Träume eigentlich nur eine einzige Sache im Weg steht … ihre Selbstzweifel …

thinkbuddha

(Frei aus dem Englischen übersetzt nach der wunderbaren Vorlage von tara-sophia-mohr)

PS: Meine persönliche Berufung meldete bereits vor einiger Zeit laut und deutlich, sie wünscht sich vollen Einsatz für Tierschutz und Tierrechte 🙂

1 thought on “Ein persönlicher Brief an Dich…”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s