Veröffentlicht in Aufreger, Tierschutz

Lieber Pelzträger…wir müssen reden !

Lieber Pelzträger…

Gehen wir davon aus, dass Du es auch bei größtmöglicher Anstrengung nicht vermeiden konntest zu erfahren, unter welchen Bedingungen dein Kapuzenbesatz, deine Fellweste oder deine Mützenbommel produziert wurden.

Du weißt also, dass für deinen absolut verzichtbaren, durch Synthetik jederzeit ersetzbaren modischen Schnickschnack ein Hund, eine Katze, ein Fuchs, ein Waschbär oder ein Nerz sein elendes Leben in einem engen Drahtkäfig verbracht hat bis er einen grausamen Tod erleiden musste. Sehr grausam.

Aber bleiben wir bei den am häufigsten verwendeten „Pelzwaren“.
Bleiben wir beim Hund. Denn vom Hund oder Fuchs stammt der Großteil der Pelzbesätze an den Kapuzen, die derzeit im Laden hängen, auch der, den Du gerade trägst.

Du weißt, das man die Tiere, ehe man sie bei lebendigem Leibe häutet, aus den Käfigen schleift, sie zu Boden wirft und dass die Arbeiter sie routinemässig mit Metallrohren knüppeln oder sie mit Gewalt gegen harte Gegenstände knallen, was zu Knochenbrüchen und Krämpfen führt, aber nicht immer zum sofortigen Tod.

Du weißt, dass die Tiere mit ansehen müssen, wie all das ihren Leidensgenossen angetan wird, ehe sie selbst an der Reihe sind. Dass sie das Blut und die Exkremente riechen und vor Angst winseln und jaulen, während die Arbeiter sich in den Reihen vorarbeiten.

Du weißt von den vielen undercover Ermittlern, die in den Pelzfarmen Chinas oder anderen Produktionsstätten der Pelzindustrie mit ansehen mussten, dass viele Tiere noch am Leben sind und verzweifelt kämpfen, während Arbeiter sie auf den Rücken schmeißen oder an den Beinen oder Schwänzen aufhängen, um sie zu häuten.

Du weißt bestimmt auch, dass wenn Arbeiter auf diesen Farmen den ersten Schnitt durch die Haut machen und den Pelz vom ersten Bein des Tieres abziehen, das andere Bein noch um sich tritt und dass die Arbeiter den Hunden, die sich zu sehr wehren, um einen sauberen Schnitt möglich zu machen, mit ihren schweren Arbeitsstiefeln auf den Hals oder auf den Kopf treten.

Du bist sicher darüber informiert, dass nachdem die Haut …ab jetzt DEIN PELZ, schließlich den Tieren über den Kopf abgezogen wurde, ihre nackten, blutenden Körper auf die Stapel zu all den anderen Leidensgenossen vor ihnen geworfen werden.

Dir ist klar, dass Einige von ihnen immer noch am Leben sind , dass sie noch atmen, gequält, in kurzen Stößen, denn das Herz von einigen Tieren schlägt noch ganze fünf bis 10 Minuten lang, nachdem sie lebendig gehäutet wurden.

Pelz Rest

Du kennst sicher die Aufnahme eines Ermittler , ein gehäuteter Marderhund auf dem Leichenberg, der noch genug Kraft hatte, seinen blutigen Kopf zu heben und in die Kamera zu starren.

Kennst Du alles, weißt Du alles. Ist Dir egal.

Denn sonst würdest Du dieses unsägliche und absolut überflüssige Leiden nicht in Auftrag geben.
Du hast die Arbeiter bezahlt. Du hast diese Hunde zu einem grauenhaften Tod verurteilt, einzig mit Deiner Kaufentscheidung.

Und jetzt stehe ich vor Dir und überlege, ob ich so weltfremd bin und übersensibel oder Du so ein rücksichtsloses, egoistisches Arschloch.
Bitte hilf mir, zu verstehen, was für mich nicht zu verstehen ist.

Denn es will mir einfach nicht in den Kopf, wie jemand mit klarem Verstand und auch nur mittelmäßig ausgeprägtem Empfinden für Recht und Unrecht wollen kann, dass einem Hund, einem Tier das angetan wird …für ein sinnloses, überflüssiges Stückchen Fell an der Kapuze.

Du bist kein egoistisches, rücksichtsloses Arschloch, da bin ich ganz sicher.
Also, lieber Pelzträger, dann verrate mir :

…Warum tust Du das ???

maxresdefault

(Quelle/Bilder PETA)

Autor:

Bloggerin, Autorin und Tierschutz Aktivistin Frieden für Pfoten e.V.

18 Kommentare zu „Lieber Pelzträger…wir müssen reden !

  1. Da spielt oft sogenanntes Prestige-Denken eine große Rolle, und schaltet leider jegliches Mitgefühl und alle tieferen Gedanken aus: „Frau Nachbarin hat einen Pelzmantel, und ich will jetzt auch einen!“ Gott bewahre, wo kämen wir da hin, wenn Frau X hinter Frau Y zurück stehen müsste, weil sie Skrupel hat, sich einen Pelzmantel anzuschaffen…

    Gefällt 1 Person

  2. liebe Bettina …ich kann bem lesen nicht aufhören zu weinen ..obwohl ich es kenne ist es immer wieder tieftraurig …Ich möchte diesen Beitrag teilen um evtl. ein paar dieser Dummköpfe zu erreichen …Danke ❤

    Gefällt mir

  3. Ich kann so etwas nicht lesen und leider hilft Teilen auch nicht so viel, da alle meine Freunde auch Tierfreunde sind. Am besten finde ich, wenn so etwas in einer Zeitung steht oder als Plakat an einer Bushaltestelle, wo die Menschen lange stehen und dann die Botschaft lesen. Die Wut unter den Tierschützern wächst – das find ich PRIMA !!! DANKE !

    Gefällt 2 Personen

  4. Liebe Claudia, das kann ich gut nachvollziehen. Es hat mich Tage gekostet, bis ich das Video der Dokumentation, ganz ansehen konnte. Die Bilder verfolgen mich bis heute aber sie treiben mich auch an, immer und immer wieder auf dieses vermeidbare Leid hinzuweisen. Der Text wurde bereits einige Male als Flyer gedruckt, für ein Plakat ist er leider etwas lang und wenn man kürzt geht der Kontext verloren. Dankeschön für Deinen Kommentar!

    Gefällt mir

  5. wow! dieser Beitrag ist „mir wie aus den Gedanken geschnitten“… und ich habe es rebloggt. Denn auch mir liegt der Tierschutz zusammen mit dem Umweltschutz ungemein am Herzen und in den Tränen. So weh es tut und so doll wie ich weine, ich sehe auch nicht weg. Nichts rechtfertigt das Ausnutzen, Quälen und grausame Töten unserer Mitlebewesen.
    Danke dir, und auf in eine gemeinsame Reise für unsere Tiere und Welt…

    Gefällt 1 Person

  6. oh ja, deswegen halte ich ja auch meinen Mund nicht 😉 und es ist mir auch egal wenn ich damit möglicherweise andere verärge oder nerve 😉
    Danke dir auch nochmal, so nach und nach werden immer mehr aufmerksam und hoffentlich besonnener

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s