Veröffentlicht in Aufreger, Lifestyle

Der Bachelor, die Schweine und ich :-)

Es kommt nur sehr selten vor, dass ich Zeit vor dem Fernseher verbringe, wann auch ? 🙂 aber gestern Abend traf mich nach langen Monaten der Abstinenz eine geballte Ladung Trash TV. Natürlich war klar, „Der Bachelor“ ist kein Anwärter für den Grimme Preis, es geht um Unterhaltung, um eine Reality Soap vor netter Kulisse. Mehr wollte ich auch nicht, überflog kurz die Zusammenfassung der vorherigen Folgen und war bereit, den Bachelor bei der sorgfältigen Auslese möglicher Bettgefährtinnen zu begleiten.

Dann war das ein wenig so, wie bei einem Autounfall. Eigentlich wollte ich lieber nicht weiter hinsehen, aber irgendwie lenkte doch etwas die Aufmerksamkeit an den Ort des Geschehens. Der Ort des Geschehens war, als ich mich zuschaltete, gerade auf den Bahamas. Der Bachelor planschte mit einer Blondine im Wasser und um sie herum waren schwimmende Schweine. Um es gleich vorweg zu nehmen, die Anmut und Ästhetik, die moralische Integrität und das hohe geistige Niveau der Schweine waren das Beste an der ganzen Sendung. Es gab Punktabzug, als die Kandidatin in Blond ein kleines Schweinchen in die Hand gedrückt bekam, sicher im Drehbuch vorgesehen, um den Niedlichkeitsfaktor zu erhöhen. Dabei ging sie mit dem Tier so ungeschickt um, als hätte man ihr einen Schuhkarton gereicht. Gut, sie war gestresst, galt es doch, sich dem Bachelor „zu öffnen“, sich in den zugeteilten Stunden möglichst vorteilhaft feilzubieten und dabei auch noch die Konkurrenz auszustechen. Das Leben kann hart sein, wenn man Hauptdarstellerin in einer Doku Soap ist und das ganze auch noch ernst nimmt.

Tatsächlich hatte ich den Eindruck, für die drei verbliebenen Endkandidatinnen ist dies kein Spiel. Sie lassen sich nicht freiwillig demütigen, veralbern und vorführen um eine Rolle in der nächsten RTL Produktion zu ergattern, ein Playboy Shooting oder zumindest eine Million, wie bei Jauch. Nein, es sah verdammt danach aus, als ob die Damen es wirklich ernst meinen, dass da teilweise echte Gefühle verletzt werden und echte Hoffnungen zerstört.

Vielleicht irre ich mich ja, …hoffentlich irre ich mich, aber die Gefühle der Bewerberinnen wirkten so echt, wie das aufgesetzte Lächeln des Bachelors schleimig. Sie strahlten hoffnungsvoll und vertrauensselig in die Kamera, plauderten über Lebensträume und Hoffnungen, zogen sich emotional bereitwillig aus, für einen  Gefühlsstriptease, der in meinen Augen wesentlich mehr und Intimeres  über sie preis gab, als hätten sie nur vor Millionenpublikum die Kleider abgelegt.

Sie schluckten tapfer, wenn sich das Objekt der Begierde verabschiedete, um mit der nächsten Bewerberin auf Tuchfühlung zu gehen…fanden das augenscheinlich bedrückend, aber völlig  in Ordnung. Ich nicht, ich saß vor dem Fernseher und meine Halsschlagader pochte, während ich vergeblich darauf wartete, dass irgendeine der Damen auch nur ein Fünkchen Stolz an den Tag legen würde.

Vielleicht habe ich die letzten Jahre nicht richtig aufgepasst, aber seit wann ist es cool oder romantisch, um die Aufmerksamkeit, die Gunst, um ein paar Minuten oder von mir aus auch Stunden eines Mannes zu buhlen, sich feil zu bieten, wie auf einem Ausverkauf ?  Seit wann haben junge Frauen Schmetterlinge im Bauch und weiche Knie vor dem Zusammentreffen mit einem Mann, der reihum bereits jeder die Zunge in den Hals gesteckt hat, mit fast jeder auf Tuchfühlung war, immer die gleichen Plattitüden von sich gibt und alle „durchtestet“, ehe er sich gnädig entscheidet? Natürlich muss das niemand ansehen, es wird auch niemand gezwungen mitzumachen. Ich frage mich trotzdem seit gestern immer wieder verzweifelt: Warum tun die das ?

Worin liegt der Kick, sich allwöchentlich in einer Reihe wie die Gänschen aufzustellen, aufmerksam den Worten des Bachelors zu lauschen, mit verkrampften Fingern und feuchten Augen auszuharren, bis das Urteil gesprochen, die Rosen verteilt und die Loserin des Tages nach Hause geschickt wurde?

Dieses hoch peinliche Prozedere ist fester Bestandteil der Show und findet (wenn ich die Spielregeln richtig verstanden habe) oft sogar nach einem romantischen Abend, nach dem Austausch von Küssen und Zärtlichkeiten statt. Gestern Romantik pur, ineinander verschlungen auf dem Bett…heute ohne Rose nach Hause geschickt.

Ooops, eine andere war wohl doch besser, hat sich „mehr geöffnet“, interessantere Geschichten erzählt, besser gepasst und vor allem, besser angepasst. Denn darum geht es wohl letztlich. Da weint die Frauenrechtlerin in mir bittere Tränen und möchte den Damen, mit und ohne Rose gern ein gratis Seminar zum Thema „Würde“ anbieten. Außerdem hätte sie gerne einen Warnhinweis für junge Mädchen, der vor der Sendung eingeblendet wird:

„Dringende Warnung. Diese Sendung zeigt, wie ihr es auf gar keinen Fall machen solltet. Nie. Nirgends und für Niemanden! “

Für Interessierte, die beiden Blondinen erhielten  am Ende die Rose, die Dunkle musste nach Hause, obwohl sie vor der Nominierung noch sicher war, die Gunst des Bachelors errungen zu haben.  Ich vermute mal , „sie hat sich nicht genügend geöffnet“, oder im Drehbuch steht in dieser Staffel „Blond“ als Bedingung für den Endsieg. Jetzt dürfen die beiden Siegerinnen zur Belohnung auch noch um die Wertschätzung der zukünftigen Schwiegereltern buhlen. Leider werde ich das verpassen. Mein Bedarf an Fremdschämen ist für geraume Zeit gedeckt.

PS. Die Schweine waren wirklich süß.

real man.png

 

 

 

 

Autor:

Bloggerin, Autorin und Tierschutz Aktivistin Frieden für Pfoten e.V.

7 Kommentare zu „Der Bachelor, die Schweine und ich :-)

  1. So etwas kann ich auch kein bisschen nachvollziehen. Wie Menschen im Fernsehen vorgeführt werden, ihr Innerstes preisgeben sollen und am Ende doch fallengelassen werden, nur damit die Sender hohe Einschaltquoten bekommen, das widert mich auch einfach nur an. Auch ich frage mich, wie man sich so etwas nur ansehen, geschweige denn mitmachen kann.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s