Veröffentlicht in Seelenmarzipan

Online Partnersuche…weiha :-)

In meiner Altersgruppe hat man viele Freundinnen, die alleinstehend sind, geschieden, verwitwet und die mehr oder weniger begeistert ihr Dasein als Single genießen.

Da ich immer für eine gute Story zu haben bin und mir diese notfalls auch zum 100sten Mal anhöre, wenn es der Erzählerin gut tut, da ich prinzipiell nie verurteile, ganz gleich, was eine meiner Freundinnen wieder Unsinniges angestellt hat, erfahre ich jede Menge  peinliche, heiße oder auch rührende Geschichten, rund um das Thema Liebesfreud und Liebesleid. Alle spannenden Stories und Bettgeschichten in Sachen „Prinzenjagd“, wie ich es gerne nenne.

„Du schreibst doch so schöne Geschichten“, meinte eine meiner Freundinnen kürzlich. „Ich habe mich da bei so einem Portal angemeldet, kannst Du mir vielleicht mein Profil  ein bisschen aufpimpen, ich komme mir blöd vor, wenn ich mich selbst anpreisen soll.“

Normalerweise versuche ich Hunde oder Katzen so zu beschreiben, dass sich jemand in sie verliebt, ihre besonderen Charaktereigenschaften herauszuarbeiten, damit sie sich aus der Masse der Namenlosen herausheben. Aber gut! So schwer konnte das wohl nicht sein. Verlieben ist verlieben…

„Ich werde ein nettes Plätzchen für Dich finden“, kicherte ich übermütig und las zum Einstieg erst einmal die Profile der anderen Damen und dann natürlich auch neugierig die Profile der suchenden Herren des Portals.

Als ich das eingestellte Bild meiner Freundin sah, stutzte ich. „Warum hast Du ein Bild hochgeladen, das Dich beim Wandern zeigt? Du hasst doch Sport! „. „Männer stehen nun einmal auf sportliche Frauen, geh davon aus, dass das meiste , was da steht, gelogen ist“, gab meine Freundin zu bedenken. Das hätte sie mir nicht zu sagen brauchen. Ich war bereits nach ein paar Minuten davon überzeugt, dass hier fast nur gelogen wurde und/oder blanker Unsinn erzählt und das teilweise in ziemlich unverschämter Tonlage. Da war eine überzeugte Couchpotato, die sich als Sportskanone verkaufte, noch das Harmloseste.

Aber vielleicht habe ich auch etwas verpasst. Vielleicht ist „Liebe“ im 21. Jahrhundert wirklich nur noch ein Tauschhandel ohne Garantieschein, dafür mit uneingeschränktem Umtauschrecht….und hat zumindest in der online Version ordentlich Charme und Zauber eingebüßt. Weiha!

…Ich biete perfekten oder zumindest „sehr gut erhaltenen“, „jünger aussehenden“ Körper, Zahlen, Daten, Fakten nebst Bodymass Index, mein Haus, mein Boot, mein Bankkonto, meine akademischen Abschlüsse, wahlweise auch meine Kochkünste, devotes Benehmen und sexuelle Dauerverfügbarkeit und erwarte in etwa die gleiche Gegenleistung…So oder so ähnlich las sich für mich jeder Text. Dazu gab es oftmals intime Details, die ich persönlich lieber für die erste Begegnung ohne Kleidung aufgehoben hätte…aber vielleicht bin ich da eigen 🙂 .

Kein Wort von dem war da zu finden, was letztlich wirklich die Verbundenheit, den „Kick“ und das wunderbare Kribbeln im Bauch erzeugt.

Die kleinen persönlichen Eigenheiten, wovon ich träume, was mir Angst macht, was mich zum Lachen bringt, was ich gerne nur zu zweit unternehmen würde, was mir Herzklopfen macht, was ich erotisch finde oder was mich ruckzuck auf die Palme bringt.

Dann setzte ich mich an den Rechner und beschrieb meine Freundin so, wie ich sie sehe. Ich ließ den Part über ihre Figur aus (die ist toll, aber wenn das Voraussetzung ist, dann wäre es der Falsche), schrieb nicht, wie schön sie wohnt ( sucht er ein Haus oder eine Frau?), pries weder ihre Kochkünste an noch, wie „jung“ sie geblieben war. (Man darf nämlich neuerdings nicht mehr so alt aussehen, wie man ist, sonst gibt es Punktabzug!)

Gegen alle Online Portal Regeln, ließ ich die must-have Attribute absichtlich weg und erzählte dafür, wie schön sie lacht, wie warmherzig sie durchs Leben geht, wie sehr sie leckeres Essen und schöne Dinge genießt, ihre liebenswerten Ticks, wie toll es ist, mit ihr zu reden, was sie manchmal für verrückte Ideen hat, wie ihr Haar in der Sonne schimmert…und noch ein paar Dinge mehr.

Meine Freundin las, was ich über sie geschrieben hatte und umarmte mich. „Toll, dass Du mich so siehst. Aber…so wird das nicht klappen . Niemand wird sich die Mühe machen, das durchzulesen, ich werde kaum „Klicks“ erhalten.“

„Es reicht, wenn Du einen einzigen Klick erhälst“, antwortete ich trocken, …“den Richtigen“, und Du sparst Dir endlos Mailwechsel mit den Schwachmaten, die Du sowieso nicht möchtest. „Ich glaube, ich geh jetzt Wein holen“, gab sie ausweichend zur Antwort.

Wir ließen den Abend mit einem Glas Wein ausklingen. Meinen Text hat sie übrigens nicht verwendet. Vielleicht sucht sie auch gar nicht nach dem Mann, den ich für sie gesucht hätte, sondern doch mehr so nach einem „Zahlen, Daten, Fakten-Typ“. Sicher gibt es bald neue, spannende Geschichten von ihr in Sachen Online Dating. Ganz im Vertrauen…würde mich wundern, wenn sie ein Happy End hätten ;-).

Ich denke, ich bleibe in Sachen Online Partnersuche dann doch lieber weiter bei meinen Tiervermittlungen und den Geschichten dazu. Da finde ich immer das passende Match. …Bisher gab es noch keine einzige Scheidung 🙂flowers-747345_1920

 

Autor:

Bloggerin, Autorin und Tierschutz Aktivistin Frieden für Pfoten e.V.

3 Kommentare zu „Online Partnersuche…weiha :-)

  1. ehrlich gesagt les ich mir bei sowas auch keine langen texte durch – selbst wenn sie stimmen, das meisten ist langweilig und/oder selbstbeweihräucherung. mit lyrik, klugen zitaten und sonstigen künstlerischen anwandlungen kann ich nix anfangen. deswegen finde ich die profile am aussagekräfigsten, die stichpunktartig oder wenigstens kurz gefasst das wichtigste nennen. und das wichtigste ist für mich weder körpergedöns noch karriere oder weltbewandertheit, sondern ich will nen typen der aktiv ist, sportbegeistert, ne eigene meinung hat und sich für politik interessiert und offen für neues ist.
    aber eigentlich zählt doch am meisten das foto… wenn ich einen mit gelfrisur und gebügeltem hemd sehe, klick ich gleich weg, weil der mir wahrscheinlich zu spießig und langweilig ist. ich weiß, ist auch ein vorurteil, aber meistens stimmts.

    bin gespannt wie s mit deiner freundin weitergeht; wahrscheinlich wird sie ziemlich viele nichtssagende oder unpassende anfragen erhalten, aber wenn sie glück hat sind ein oder zwei interessante leute dabei. ist halt wie im richtigen leben; da will man sich mit den meisten leuten die man kennenlernt auch nicht daten 😉

    Gefällt mir

  2. Am Anfang ist immer alles schön, es gibt aber den Alltag und den verbringe ich am liebsten ungestört alleine! Gott, bin ich dankbar, dass ich keinen Mann brauche um glücklich zu sein!Meine Definition zu Liebe:
    L: Lange i:irrung e:eines b:betrogenen e:esels

    ❤Wochenend Grüße
    Babsi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s