Veröffentlicht in Tierschutz

GEBRAUCHSANLEITUNG FÜR EINE KATZE OHNE NAMEN…

Am ersten Tag genießt Valerion die Sonne.

Am zweiten Tag sitzt Valerion an der gleichen Stelle und genießt immer noch die Sonne.

Am dritten Tag sitzt Valerion nach wie vor am gleichen Platz. Heute sonnt er sich jedoch nicht, denn es regnet in Strömen.

Valerion hat sich nie wirklich gesonnt, er war einfach nur zu krank um sich zu bewegen! Geduldig wartete er auf eine Erlösung, sei es durch Sterben oder durch ein Wunder.
Ach ja, Valerion heißt natürlich nicht Valerion.
Er ist einfach nur eine der vielen Katzen ohne Namen.

Wenn Du Geschöpfe wie ihn siehst, dann solltest Du wissen, dass er nur deshalb so schmutzig ist, weil er zu krank ist um sich zu putzen. Eine Katze leidet, wenn sie sich nicht putzen kann.
Wende Dich nicht ab, wenn er einen grimmigen Blick hat, sein Gesichtchen ist vom Schmerz verzerrt und nicht, weil er Dich bedrohen möchte.
Wende Dich nicht ab, weil Du denkst, dass es ja sowieso keinen Sinn hat, zu helfen!     Glaub mir, es macht immer Sinn es einfach zu versuchen!

Wende Dich nicht ab, weil Du denkst, dass er sowieso bald sterben wird (wir alle müssen schließlich irgendwann sterben). Du kannst dir nicht vorstellen, wie groß der Lebenswille dieser wunderbaren Geschöpfe ist und wenn Du ihnen eine Chance gibst, entwickeln sie sich in kurzer Zeit meist zu den glücklichsten Kätzchen.

All diesen kranken und hilflosen Katzen, die in stoischer Ruhe und Ergebenheit auf Erlösung warten, sollte die Erlösung durch ein Wunder und nicht durch den Tod widerfahren.

Sei du derjenige, der ihnen dieses Wunder ermöglicht!

1.Nimm eine Box, ….wenn Du keine Box hast, ….nimm einen Karton und wenn Du keinen Karton hast, ….dann nimm eine alte Decke und hole das kranke Wesen von der Straße!

2.Gib ihm ein bisschen Wasser, etwas Futter, eine kleine Ecke in Deiner Wohnung und die Möglichkeit, ärztliche Hilfe zu erhalten. Ihr seid nicht allein gelassen und du wirst erstaunt sein , wie viel Hilfe man erhalten kann, wenn man darum bittet.

3.Wenn du dich nicht mit dem Gedanken anfreunden kannst, deinem neuen Freund ein Plätzchen in deinem Heim zu geben, wäre ihm schon geholfen wenn du ihm ein Dach über dem Kopf bietest, bis er woanders ein endgültiges Zuhause findet.

4.Und wenn auch das nicht möglich ist, dann bringe ihn nach seiner Genesung einfach in die gewohnte Nachbarschaft zurück, dahin wo Du ihn gefunden hast.

Für ihn wirst Du SEIN großes Wunder sein und dafür wird er Dich immer lieben!

( Martha war es, die unseren Valerion ergeben und reglos sitzen sah. Er wartete nur noch auf sein Ende. Es regnete in Strömen als sie zusammen mit Rena zurück kam, um ihn zu retten. Als ob er wüsste, dass ihm geholfen wird (Martha sagt immer, sie wissen es 😉 )  ging er fast freiwillig in die Transportbox. Fünf Tage musste er beim Arzt bleiben, dann ermöglichte Rena ihm eine Notunterkunft in ihrem Badezimmer, bis er schließlich bei Martha noch ein Plätzchen ergattern konnte.)    💓💓💓

Dankeschön Martha und Rena…ihr seid wunderbar ❤

Wenn ihr euch für unsere Arbeit interessiert…dann findet ihr uns hier auf FB:  Freundeskreis SCARS Gruppe oder schaut auf unsere homepage: http://www.friedenfuerpfoten.org

Autor:

Bloggerin, Autorin und Tierschutz Aktivistin Frieden für Pfoten e.V.

6 Kommentare zu „GEBRAUCHSANLEITUNG FÜR EINE KATZE OHNE NAMEN…

  1. Vielen Dank für diesen bewegenden Artikel, der mit solchen treffenden Worten genau das Leid der Streunerkatzen beschreibt. Wir appellieren immer und immer wieder an alle Menschen mit Herz und Empathie für unsere Mitgeschöpfe auf unserem Planeten: Bitte schaut hin und nicht weg, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig!

    Gefällt mir

  2. Ganz meine Meinung. Was mir hier jedoch fehlt, ist der Hinweis, wenn man ein Kätzchen findet beim Tierarzt nach Chip/Tätowierung zu gucken und parallel im Tierheim und in Facebook zu schauen ob er vermisst wird? Am besten wäre auch ein Aushang – wo/wann entdeckt und ein Foto.

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Diana, dieser Beitrag bezog sich auf griechische Streuner, wo die Chance, eine gechippte Katze zu entdecken, verschwindend gering ist und wo Katzen im allgemeinen so wenig Beachtung geschenkt wird, dass ein Aushang oder Post wenig Sinn macht. Die Tiere über die ich schreibe sind nicht verloren gegangen sondern sie waren seit dem Tag ihrer Geburt „verloren“. Grundsätzlich hast du natürlich recht. Ganz lieber Gruß. Bettina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s