Veröffentlicht in Seelenmarzipan

Zeit für Veränderungen!

Es gibt immer wieder Dinge im Leben, die irgendwann nicht mehr so recht zu uns passen wollen, an die wir uns einfach gewöhnt haben. So sehr,  dass wir gar nicht mehr bemerken, wie sehr sie uns zur Last geworden sind. Wie ein enges Mieder, dass zwar nie genug Luft zum Atmen lässt, aber dessen Druck uns nach ein paar Stunden nicht mehr bewusst ist.

Oft ist dieses Mieder nur ein vages Gefühl. Vielleicht zunehmend die Unlust jemanden zu sehen, etwas zu tun, Dinge zu vertreten, hinter denen wir längst nicht mehr stehen. Das Bauchgefühl weiß in der Regel lange vor dem Kopf, was angezeigt wäre und daher ist es nie verkehrt, sich zwischendurch immer einmal zu fragen: Will ich das überhaupt noch? Brauche ich das? Passt das noch zu mir? Muss ich das wirklich?

Seit ich diese Art der Lebensweise pflege, habe ich einige Menschen losgelassen, TV, Zeitschriften, Labels, die meisten tierischen Lebensmittel, Religion, die Angst vor Falten und vieles mehr! Im Nachhinein wunderte ich mich immer, warum ich jemals glaubte, nicht „ohne“ leben zu können.

Je knapper die verbleibende Zeit wird, desto öfter überprüfe ich, was mir wirklich wichtig ist, versuche den Fokus darauf zu legen und tauche dann einfach ein oder aber höre damit auf. Wenn ich etwas verändern wollte, dann tat ich es, wenn ich gerne etwas sein wollte, dann war ich es. Weltenbummlerin, Mutter, Landfrau, Unternehmerin, Nerd oder Bloggerin. Immer wieder neue Metamorphose. Mal Schmetterling, mal Motte. Manchmal auch Raupe 🙂 .

Meine neueste Leidenschaft, die so neu nun auch nicht mehr ist, immerhin versuche ich nun bereits seit zwei Jahren die Welt zu retten, hat mir meine Grenzen aufgezeigt. Ich hoffe, es ist nicht die nachlassende Kraft sondern eher das gewaltige Ausmass dieser Aufgabe, die nie zu bewältigen ist und wo auf einen Sieg 100 Niederlagen folgen oder auch einmal gar kein Sieg und nur Niederlagen. Wer sich einmal eingehend mit dem Thema Frustration befassen möchte, dem rate ich zu einem Ehrenamt im Tierschutz. Nachhaltiger kann man es nirgends lernen.

Es fühlt sich gerade wieder einmal so an, es wäre an der Zeit, eine neue Herausforderung zu suchen oder zumindest wieder etwas Raum für eine zu schaffen. Denn selbst wenn diese bereits längst mit einem Vorschlaghammer an meine Türe geklopft hat, ich war einfach zu beschäftigt, sie zu hören. Aber zum Schluss war sie so laut, diese neue Herausforderung, dass ich sie endlich herein bat. Und wieder stellte sie mir die vertrauten Fragen: Willst du das überhaupt noch? Brauchst du das? Passt das noch zu dir? Musst du das wirklich?

Plötzlich hatte ich den dringlichen Wunsch, mich nicht mehr ausschließlich um die Belange anderer zu kümmern, Zwei- oder Vierbeiner, so wichtig sie mir auch sind, ich möchte mir die Zeit schenken, mein Buch zu Ende zu schreiben, mich zur Abwechslung wieder einmal um mein eigenes Bankkonto sorgen,  nicht nur Arbeitsgruppen sondern auch wieder den Garten pflegen, meine Meinung ungefiltert äußern  und mich erinnern, wie es sich anfühlt, Langweile zu haben. Das würde mir jetzt gefallen. Why not?

Keine Ahnung, wie ich es anstellen werde. Aber bisher hat jede Veränderung auch gleich ein paar Vorschläge unterbreitet, während ich noch ratlos mit den Kopf schüttelte und dann haben wir es gemeinsam durchgezogen. Ich bin schon gespannt ❤

Autor:

Bloggerin, Autorin und Tierschutz Aktivistin Frieden für Pfoten e.V.

5 Kommentare zu „Zeit für Veränderungen!

  1. Es ist schön, wenn du dir selbst mehr Zeit und Aufmerksamkeit widmen willst und WIRST!!!
    Das bringt dich in deine Kraft und in deine Mitte. Von da aus kannst du noch viel besser etwas für andere tun.
    Und sich einen Fokus zu suchen, das ist nie verkehrt. Was wird aus einer Kerze, die an beiden Enden brennt?

    ich drück dir für dein Vorhaben ganz feste die Daumen, liebe Bettina.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s