Veröffentlicht in Tierschutz

Meine Erfahrungen mit dem Tierschutz-Shop … Hilfe, die ankommt!

Sucht man nach Information über den Tierschutz-Shop, die größte Futterspenden Plattform Europas, dann findet man neben den Berichten zu ihren segensreichen Aktionen auch irritierende Statements. „Überteuert“, „cleveres Geschäftsmodell“ und einige andere Aussagen, die mich zunächst verunsicherten.  Ich hatte nie vorher direkt mit dem Shop zu tun aber letzten Winter war die Not der griechischen Streuner bei unserem Partnerverein in Griechenland durch den unerwarteten Kälteeinbruch so groß, dass ich über unseren Verein Frieden für Pfoten e.V. den Tierschutz-Shop um Hilfe bat. Was dann passierte, hätte ich in meinen kühnsten Träumen nicht zu hoffen gewagt, denn durch den Spendenaufruf des Shops konnten wir nicht nur unserem Partnerverein SCARS Athen sondern darüber hinaus einer Vielzahl von Privat-Sheltern, Futterstellen und bedürftigen Menschen das Überleben ihrer Tiere ermöglichen. Die zehn Prozent Spende auf die Umsatzsumme der eingegangenen Spenden, die der Shop zusätzlich auszahlt, erlaubte dazu noch wichtige Anschaffungen, und die Begleichung der Tierarztrechnungen für die verletzten und kranken Tiere vor Ort. Für uns war es der Jackpot!

Daher wollte ich gerne noch einmal ausführen, wie unfair die erhobenen Vorwürfe gegen den Shop sind. Mein Eindruck war durchweg positiv und teilweise habe ich sogar den Verdacht, die negativen Berichte sind von der Konkurrenz gekauft, nur so ist für mich erklärbar, warum von manchen Blogbetreibern ein segensreiches und seriöses Geschäftsmodell in Grund und Boden verdammt wird, das jeden Tag Tierleben rettet und Vereine vor dem Ruin bewahrt.

Der Shop ist ein Unternehmen, er hat Angestellte, deren Gehalt er bezahlen muss. Sämtliche Kosten und steuerlichen Auflagen, die ein Unternehmen zu tragen hat fallen an und ja, ich finde es völlig in Ordnung, wenn eine Firma mit einer großartigen Idee und engagierten Chefs, Gewinn macht. Die Investitionen, das Know -How und der Aufwand der nötig ist, um Spenden zu erhalten, die Kunden zu betreuen, die Werbung, die Logistik und vor allem der Transport in Länder, wo viele andere Internetanbieter und Versender nur müde abwinken, will finanziert sein und wird sehr unterschätzt. Wir als Verein sind oft mit der Logistik Frage konfrontiert, da wir in einigen Ländern Europas tätig sind und nur allzu oft kommt Hilfe nicht dort an, wo sie so dringend benötigt wird, weil Kosten und Aufwand für die Hilfssendungen in keiner Relation stehen.

Mit dem Konzept des Tierschutz-Shops werden diese Kosten auf viele Schultern verteilt, ein Mehraufschlag, der nicht nur den Aufwand rund um das Projekt finanziert sondern auch noch die Barspende von zehn Prozent auf den Gesamtumsatz ermöglicht. Was das für die beteiligten Vereine für eine Erleichterung bedeutet, ist schwer in Worte zu fassen. Daher macht es mich wütend, so viel negatives über den Shop zu lesen, denn für uns, wie für viele andere, war die Arbeit dieses Unternehmens ein großer Segen und hat Leben gerettet! Allein hätten wir das niemals geschafft!

Wir wurden als Tierheim des Monats ausgewählt und für einige Wochen bewarb der Shop die Arbeit unserer griechischen Partner. Anhand der Spendenliste konnten wir im Vorfeld aussuchen, was am dringlichsten benötigt wird. Erst wenn die Menge von einer Palette Spenden erreicht ist, wird ins Ausland geliefert, auch das wussten wir und bangten um genügend Spender, denn die Hiobsbotschaften aus Griechenland rissen nicht ab und wir fürchteten um unsere Tiere an den Futterstellen.

Dann traf das ein, was wir heute noch unser „Wintermärchen“ nennen! Die Beteiligung war überwältigend. Die Zusammenarbeit mit dem Shop professionell, freundlich und man ging auf all unsere Wünsche ein. Die Spendenliste war zu jeder Zeit transparent für uns einsehbar. Als die beiden LKW, voll beladen mit den kostbaren Futterspenden in Athen eintrafen, flossen überall Freudentränen. Von überall strömten die Menschen, um Katzenfutter, Hundefutter, Kittennahrung, Spezial Futter für die kranken Tiere, um all das für ihre Schützlinge in den privat Pflegestellen, Sheltern und an den Futterstellen abzuholen, was so dringend benötigt wurde.

Gegen die bittere Kälte konnten sie nichts ausrichten, aber gegen den Hunger gab es nun endlich Abhilfe! Unsere griechischen Partner von SCARS in Athen organisierten die Verteilung. Einer half dem anderen, immer wieder fuhren Fahrzeuge vor, und  nach zwei Tagen waren die Futtersäcke und Dosen da, wo sie hin sollten. Die versprochene zehn Prozent Spende des Shops wurde zeitnah an uns überwiesen und ermöglichte weitere Hilfe vor Ort. Tierarztkosten, Kastration und andere, wichtige Posten in der Hilfe vor Ort. Unser Wintermärchen wurde Wirklichkeit!

Auf meinem Rechner sind viele, viele rührende Rückmeldungen und Dankschreiben, mit Bildern der Schützlinge, die wir auf diese Weise über den harten Winter gebracht haben. Übrigens wurde auch die Qualität des Futters gelobt. Dank dieser wunderbaren Aktion wurden viele Tiere und deren Menschen glücklich gemacht. Alles lief seriös, freundlich und fair ab. Ich kann den Tierschutz-Shop uneingeschränkt empfehlen und würde den Kritikern raten, die gleiche Arbeit besser und günstiger zu leisten, ehe sie bei anderen nach Fehlern suchen!

Dankeschön an den Tierschutz-Shop! 1000 Dank an alle wunderbaren Futter-Spender!

Herzlichst ❤

Bettina Marie Schneider

PS: Falls ihr gerne sehen möchtet, wie eure Spenden verwendet werden, mehr über meine Arbeit erfahren möchtet, in der Gruppe „Freundeskreis SCARS“ gibt es immer Infos über die laufenden Projekte, alle Neuzugänge und direkten Austausch mit den Helfern vor Ort. Herzliche Einladung ❤

https://www.facebook.com/groups/146545015825470/

 

 

 

!

Autor:

Bloggerin, Autorin und Tierschutz Aktivistin Frieden für Pfoten e.V.

3 Kommentare zu „Meine Erfahrungen mit dem Tierschutz-Shop … Hilfe, die ankommt!

  1. Liebe Bettina,

    genau so sehe ich es auch. Der Tierschutzshop hat wunderbare Aktionen für die Tierheime und durch die Bündelung aller kleinen Spenden kann Großes bewerkstelligt werden.
    WIE GROSS die gesammelten Spenden dann tatsächlich waren, mutet echt wie ein Märchen an – unwahrscheinlich TOLL!
    Es macht große Freude und rührt zu Tränen, wenn man sieht, wie die Spenden angekommen sind und welche Erleichterung sie auslösen.
    Großartig finde ich auch den Zusammenhalt und die Gemeinschaft der Tierschützer und wie all die Spenden aufgeteilt wurden.
    Ebenso wie du frage ich mich, weshalb über den TSS so hergezogen wird.
    Es ist doch LEGITIM, mit seinem Geschäft ein „Geschäft zu machen“ 🙂 – also etwas damit zu verdienen, denn das ist schließlich in allen Branchen so……
    Auch die Verkäufer von Tierfutter müssen doch ihre Rechnungen bezahlen!
    Das mit der Barspende von 10% wusste ich bis dato gar nicht – dazu kann ich nur sagen:
    DANKE TIERSCHUTZSHOP!
    Ich bin auch bei der nächsten Aktion gerne wieder als „kleines Spenderlein“ dabei!
    Liebe Grüße aus Österreich und noch einen schönen Abend nach…? Berlin? Bayern?
    Eleonora

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s