Tierschutz

Oh mein Gott…ich hatte keine Ahnung!

Noch immer kommt es mir sehr merkwürdig vor, wenn mich Menschen um Rat fragen und ich aus ihren Fragen ersehen kann, dass sie mich tatsächlich für eine Art Expertin auf diesem Gebiet halten.  Mittlerweile bin ich wohl tatsächlich in gewisser Weise mit allen Themen rund um Auslandstierschutz, Katzen, Straßentieren, deren Krankheiten und Besonderheiten vertraut. Aber das war nicht immer so.

Es ist noch gar nicht lange her, da hatte ich keinen Plan, wie vertrackt die Gesetzeslage ist, wenn man Tieren helfen möchte, da zuckte ich noch bei jedem Bild, das offene Wunden, Hungerrippen und tote Augen eines Tieres zeigte. Da musste ich im Lexikon die Übersetzung der verschiedensten Krankheiten und Knochenbrüche erst nachgoogeln und kannte zwar die Metropolen und Urlaubsorte dieser Welt ganz gut aber musste bei Rumänien, Syrien oder dem Libanon oft raten, wo genau gerade die Katastrophe stattfindet auf der Landkarte.

Nie hatte mich der Preis für Katzen- und Hundefutter interessiert, auch nicht dessen Zusammensetzung, der Kastrationsvorgang fand hinter verschlossenen Türen in meiner Tierarztpraxis statt und weder die benötigten Medikamente noch die Kosten des Eingriffs waren von großer Bedeutung.

Meine Katze, ihre Bedürfnisse und Macken kannte ich zwar in und auswendig. Die komplexen Verhaltensweisen von Tieren unter Stress, nach Verletzungen oder in neuer Umgebung musste ich mir erst aneignen. Wobei nach wie vor die Regel gilt: Wie Katzen letztendlich reagieren weiss man vorher nie genau. Versuch macht kluch 🙂

Auch die verschrobene Welt der Adoptions Gesuche war mir völlig unbekannt. Anfangs glaubte ich einfach alles naiv , was man mir erzählte und es ist reines Glück, dass nur ganz selten eine Adoption daneben ging, ehe unser strenges Prozedere, wo mit Argusaugen das schönste und passenste Zuhause ausgewählt wird, eingeführt wurde.

Abschied nehmen und Verluste verkraften war nie mein Ding. Es gab anfangs Tränen bei jedem Tier, dass es nicht geschafft hat. Man wird wohl nie dickhäutiger, aber ich habe gelernt, möglichst wenig Verbindung aufzubauen, wenn ein neuer Wackelkandidat aufgenommen wird und versuche aus der Distanz für das Nötigste zu sorgen, mich eher mit der Beschaffung aller benötigten Hilfsmittel zu befassen, ohne zu viel Herzblut an die Sorgenfelle zu vergießen. Sonst wird man wahnsinnig…Ich bin es trotzdem noch manchmal….denn natürlich gelingt es mir nicht.

Mit der Zeit wurde dann also alles Routine. Ich bete die Englischen Begriffe der Kranheiten und Parasiten genauso mühelos herunter, wie die Zollbedingungen im Libanon, die Überlebenschancen bei den meisten Erkrankungen  oder die günstigste Vorgehensweise bei Zusammenführung mit Artgenossen in einem neuen Zuhause, kenne die gängigsten Probleme im Tierschutz, die wichtigsten Kontakte, die gefährlichsten Stolpersteine …und nach wie vor gibt es unendlich viel zu lernen.

Es gibt Dinge, von denen man gar nicht weiß, dass man sie nicht weiß…weil man sich nicht vorstellen kann, dass es sie gibt.

Ich hatte nicht die leiseste Ahnung, was auf mich zukommen würde. Tierschutz ist ein anspruchsvolles, sehr umfangreiches und auch interessantes Fachgebiet. Mit kuschligen Katzen auf dem Sofa hat es nur sehr am Rande zu tun und meine Hochachtung gilt allen „Grandes Dames“ des Tierschutzes, die ihr kostbares Wissen weitergeben.

Gut, dass ich vorher keine von ihnen  kannte …am Ende wäre ich davon gelaufen, ehe es richtig los ging 😉

4 thoughts on “Oh mein Gott…ich hatte keine Ahnung!”

  1. Ich danke Allen, die sich so aufopfernd und intensiv mit Tierschutz befassen und befähigt sind, sich tagtäglich mit diesem traurigen Thema auseinanderzusetzen.
    Ich kann dies nur in einem kleinen Rahmen Zuhause und in meinem nahen Umfeld und habe auch schon etliche Katzen gerettet, gesundgepflegt und vermittelt. Aber ich werde dabei immer dünnhäutiger und wenn eins meiner 4 Tiere krank ist, bin ich auch krank.
    Ich wünsche Dir liebe Bettina und all den anderen unverzichtbaren guten Geistern weiterhin ganz viel Kraft!!!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s