Tierschutz

Lügen…Lügen…nichts als Lügen! Wie wir Mord und Grausamkeit zur Normalität erklären!

Der ganz normale Wahnsinn!

Stich einen Hund  in den Hals: „Tiermörder!“
Stich einem Schwein in den Hals: Der Kreislauf des Lebens

Schneide einem Rhinozeros das Horn ab: „Wilderer Abschaum! Hängt ihn!“
Schneide einem Bullen das Horn ab: Routinemäßige Enthornung

Hacke einem Hund brutal den Schwanz ab: “ Tierquäler!“
Hacke einem Lamm ohne Betäubung den Schwanz ab: Schwanz kupieren

Schiebe deine Faust in die Vagina einer Katze und pumpe sie voll mit Sperma: „Perverser, verdorbener, Tierschänder!“
Schiebe deine Faust in die Vagina einer Kuh und pumpe sie voll mit Sperma: Künstliche Besamung

Sperre eine Katze für 5 Monate in einen Käfig: „Elender Tierquäler!“
Sperre ein Schwein für 5 Monate in einen Kastenstand: Qualitätsgesichertes Fleisch

Töte einen Löwen und posiere für ein Bild neben dem Leichnam: Von der Weltpresse angeprangert!
Töte ein Schwein und posiere auf einem Foto mit der Leiche: „Schön! Um wie viel Uhr beginnt das Grillen?“

Züchte Hunde nur für den Zweck, ihnen die Kehle durchzuschneiden: „Was für eine widerliche und abscheuliche Idee! Schließt diesen Ort sofort!“
Züchte Puten mit dem alleinigen Zweck, ihnen die Kehle durchzuschneiden: „Sie wurden für diesen Zweck gezüchtet!“

Ein Rudel Hunde in eine Gaskammer: Nazidenken
Eine Herde Schweine in eine Gaskammer: Nahrungskette

Koche einen Hund lebend: „Grausam. Barbarisch. Grotesk!“
Koche einen Hummer lebend: Gehobene Küche

Schneide brutal eine Falte der Haut von Rücken einer Katze: „Böser, verdorbener Schänder eines hilflosen Tieres!“ 
Schneide eine Falte der Haut vom Rücken eines Schafes: Mulesing ( Routinemäßige Entfernung der Haut um Schwanz und After, um Fliegenmaden zu verhindern)

Brich einer Amsel das Genick: „Psychopath!“
Brich einem Huhn das Genick: Bäuerlicher Familienbetrieb von nebenan

Schieße einem Hund mit einem Bolzenschussgerät in den Kopf: „Widerlicher Sadist!“
Schieße einer Kuh mit einem Bolzenschussgerät in den Kopf: Humanes töten

Befreie einen Hund aus einer chinesischen Hundefleisch-Farm: „Held!“
Befreie eine Ratte aus einem Tierversuchslabor: Terrorist

Verzichte auf den Verzehr von Kakerlaken Erbrochenem: „Normal!“
Verzichte auf den Verzehr von Bienen Erbrochenem: Extrem, viel zu radikal

Verurteile jemand der Hunde und Katzen quält: „Gutherzige, mitfühlende Seele!“
Verurteile jemand der Schweine und Kühe quält: Militanter, religiöser Fanatiker, der seine Meinung anderen aufdrängt 

Wenn sich jemand unermüdlich gegen den Hundefleischhandel einsetzt: „Ein wunderbarer Mensch! Mach weiter so!“
Wenn sich jemand unermüdlich gegen den Hühnerfleischhandel einsetzt: „Spinner! Du wirst nie etwas verändern!“

Hunde in einen überfüllten LKW auf einen mörderischen 1.000 Kilometer Transport zu packen, nur damit sie im Ausland brutal geschlachtet werden können: „Tierquäler, Abschaum!“
Schafe in einen überfüllten LKW auf einen mörderischen 1.000 Kilometer Transport zu packen, nur damit diese im Ausland brutal geschlachtet werden können: Export von Waren

Töte eine Katze für ein religiöses Fest und segne ihren Leichnam mit Gottes Gnade: „Unzivilisierter Barbar!“
Töte einen Truthahn für ein religiöses Fest und segne seinen Leichnam mit Gottes Gnade: Weihnachten

Reiße einem Papagei die Federn aus: „Kranke Persönlichkeit!“
Reiße einer Gans die Federn aus: „Wow, diese Kissen sind so weich!“

Ziehe einem Hund das Fell ab und trage es anschließend stolz: „Kranker Psychopath!“
Ziehe einer Kuh das Fell ab und trage es: Fashion statement

Hundefarm: „Dämonisch! Das ist das Werk von Satan höchstpersönlich!“
Schaffarm: „Gott hat die Schafe für uns erschaffen. Wir sollen sie uns untertan machen.“

Töte einen Welpen und iss ihn: „Feiger Bastard! Wie kannst Du nur ein wehrloses Lebewesen töten!“
Töte ein Huhn und iss es: „Wir haben uns weiter entwickelt als sie es getan haben und  stehen nun einmal an der Spitze der Nahrungskette.“

Jage eine bedrohte Spezies bis sie fast ausgestorben ist: „Beschämend! Wir müssen alles in unserer Macht stehende tun, um sie weiterhin zu bewahren!“
Fische eine Spezies großer Fische, bis sie fast ausgestorben ist: „Thunfischsalat, möchte noch jemand?“

14317403_10205585342713446_2982521280736093298_n

Der englische Original Text stammt von (c) George Martin, mit dessen freundlicher Genehmigung ich ihn hier in der deutschen Übersetzung veröffentlichen darf. Thank you so much, dearest George for that excellent text!

4 Gedanken zu „Lügen…Lügen…nichts als Lügen! Wie wir Mord und Grausamkeit zur Normalität erklären!“

  1. Diese Worte spiegeln genau das wieder, was ich auch denke. Wir sind umgeben von Lüge und Heuchelei – und das leider auch im engsten Familienkreis. Das finde ich persönlich immer am schwersten zu ertragen. Wenn beim gemeinsamen Essen – ich vegan, die anderen fröhlich Leichenteile verzehrend – nicht ein bisschen Mitgefühl aufkommt. Dieses hirnlose, empathielose Gefresse macht mich so hilflos und wütend.
    Gespräche werden immer kommentiert mit: „Ach ich kann das nicht hören, verdirb uns jetzt nicht das schöne Essen…“ Wenn ich dann kommentiere, Ihr müsst es Euch doch nur anhören, die Tiere müssen es ERTRAGEN – dann Schweigen, Schmatzen und fröhlich weiter gemacht.
    Viele der wahrhaft großen Denker im Laufe der Menschheitsgeschichte haben gewusst, dass es grundfalsch ist, Tiere zu essen oder – wie auch immer brutal zu nutzen – und es immer wieder verlauten lassen aber die Masse ist taub und blind. Die Qual und Mordindustrie – in meinen Augen ein Werk des Teufels – hat wirklich ganze Arbeit geleistet.
    Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich bin aufgewacht, andere auch und wir werden immer mehr. Ich werde nicht aufhören meine Familie und Menschen, denen ich begegne mit der Wahrheit zu konfrontieren. Immerhin gibt es auch Menschen, die zuhören, nachdenken und manchmal, wenn auch nur im ganz Kleinen etwas ändern wollen.
    Es ist ein Tropfen auf den heißen Stein, aber viele Tropfen ergeben ein Bächlein, einen reißenden Strom…

    Gefällt mir

  2. Jeder Mensch sollte diesen Text lesen und sich hinterher entscheiden, WAS er essen und WIE er leben möchte.
    Danke dafür – ich habe den Text auf meiner Seite reblogged – danke.
    Herzliche Grüße aus Österreich!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.