Kurzgeschichten, Seelenmarzipan, Tierschutz

Wenn man jemanden fürchterlich verletzt…obwohl man das niemals wollte…

Mir geht die ganze Zeit etwas nach, was jemanden fürchterlich verletzt hat…

…ich konnte nichts dafür. Es war ein absolutes Missverständnis und dazu ein gruselig schlechter Google Translator. Und wenn man jeden Tag nackte Angst ums Überleben haben muss, ob man morgen noch ein paar Brocken für seine Tiere hat und übermorgen vielleicht gar nichts mehr und sie in der Kälte verhungern….wenn man selbst im Kalten sitzt und nicht weiß, wovon die Lebensmittel bezahlt werden sollen…
wenn man daran gewöhnt ist, dass manche Spender teilweise unverfroren sind, alles anzweifeln und besser wissen, hofiert werden möchten und leicht eingeschnappt sind und jederzeit abspringen könnten…
dann hat man natürlich Angst und liest zwischen den Zeilen, bangt um jeden Kontakt und möchte um jeden Preis alles richtig machen…

Es war Winter und es gab schon einmal einen Chat, in dem um Hilfe für Slavicas Tiere angefragt wurde.
Einige waren begeistert dabei und es wurde nicht nur über Futter sondern über die vielen kranken Tiere und 1000 andere wichtige Dinge gesprochen…aber zu viel für meine Kapazitäten.
Ich wollte mich einzig auf die benötigten Gelder konzentrieren und alles andere sollte in einem eigenen Arbeitskreis passieren. Das schrieb ich in diesen Chat, wo Slavica auch las und dazu, dass wir bereits Rechnungen erhalten hätten, Slavica also zuverlässig ist und dass ich meine Zeit am PC einteilen muss, da eine Virusentzündung das Schreiben sehr schmerzhaft macht und ich daher den Chat verlassen werde, wo jetzt alles in die Wege geleitet wurde.

Google Translator und ihre tief sitzende Grundangst, jemanden zu verlieren, der so wichtig als Unterstützer ist, machte daraus… dass ich keine Lust mehr hätte, dass mit den Rechnungen irgendetwas nicht richtig war und dass ich mich zurück ziehe…. Irgendetwas in der Art …
Sie las das und verstand die Welt nicht mehr und dann weinte sie mehrere Tage. Sie war am Boden zerstört und wusste nicht, was sie falsch gemacht hatte, sie hatte schreckliche Angst, alles zu verlieren, wagte aber nicht, bei mir nachzufragen, und ich…ich wähnte alles in bester Ordnung und fragte natürlich auch nicht bei ihr nach, weil sie sich nicht mehr meldete. Das passierte ja häufig, da Internet sehr problematisch ist, und jede Minuten im Netz teuer und kostbar für sie.

Ich wusste damals auch nicht, WIE verzweifelt die Situation vor Ort ist, wie krank sie ist, wie wenig sie tatsächlich zum Leben hat (was man sich aus deutscher Sicht auch mit viel Auslandserfahrung nur schwer vorstellen kann…hey…wir sind in Europa…)
und wie schwer all das überhaupt zu bewältigen ist.
Slavica schrieb immer nur von den Tieren, das tun viele, jeden Tag und alle Berichte ähneln sich. Sie sind alle schlimm. Von überall.
Nie kam ein Wort über ihre eigene, schwere Situation.
Ich hatte nichts falsch gemacht, im Gegenteil. Ich hatte versucht, zu helfen, was ja funktioniert hat…
aber trotzdem jemandem ein paar schreckliche Tage bereitet…mit vielen Tränen, die sicher auch gesundheitlich ein super GAU waren, mit schrecklichen Existenzängsten …weil ich vielleicht doch hätte nachhaken sollen, weil ich vielleicht den Fokus zu sehr auf andere gelegt hatte…ich weiß es nicht.
Aber es fühlt sich heute noch schlimm an, obwohl ich es zum Glück aufklären konnte.

Denn irgendwann fasste sie sich dann doch ein Herz und fragte mich, was sie falsch gemacht hat, warum sie meine Freundschaft verloren hatte und was sie tun kann, um alles wieder gut zu machen.

Die ungläubige Erleichterung, nachdem ich ihr erklärte, was Google für Mist übersetzt hat und dass wir nach wie vor für sie da sind und bereits an der nächsten Überweisung arbeiten, weil wir sie und ihre Arbeit sehr schätzen und ich sie auch als Mensch sehr, sehr gern habe… und dass wir Freunde niemals aber auch niemals aufgeben oder im Stich lassen würden…die bleibt mir noch lange in Erinnerung und seither frage ich immer nach, wenn ich länger nichts von ihr gehört habe.

Diesmal habe ich zum richtigen Zeitpunkt nachgefragt und werde alles aber auch alles was in meiner Macht steht tun, damit Slavica wieder gesund wird. Und ich bin unglaublich dankbar, dass so viele dabei an ihrer Seite stehen.
Das Leben ist nicht einfach, in einem armen Land. Armut ist noch viel bitterer, wenn man ein großes Herz hat und das Leid der Tiere dort sieht und nicht helfen kann. Armut ist noch viel bedrückender, wenn man krank ist und Hilfe benötigt. Aber alles wird leichter, wenn man Freunde an der Seite hat.

Ich hoffe, sie kann das Leuchten unserer Lichterkette der Liebe und Unterstützung, die gerade entzündet wird, bis nach Serbien spüren.

Für dich, Slavica  du bist nicht allein!!!!

Auf Facebook starten wir gerade eine Lichterkette der Liebe und Unterstützung und jeder, der dabei ein Licht entzünden möchte, ist herzlich willkommen ❤

12234863_1915546925337752_2222332502237016138_n
Wir senden Licht und Hilfe ❤

 

Unsere Freundin Slavica ist in allergrößter Not. Slavica kümmert sich in Serbien rührend um die, die keine Stimme haben: um die Tiere. Sie tut dies unter unvorstellbaren Bedingungen. Sie selbst und ihre Mutter haben zum Leben gerade einmal 50 Euro im Monat, die beiden sind auch für serbische Verhältnisse bitterarm. Für alltägliches, wie Obst, Gemüse, Hygiene Artikel, Schuhe…. ist kein Geld übrig.
Jetzt hat Slavica einen Schlaganfall erlitten. Die Behandlung in Serbien ist teuer und das meiste, was sie benötigt um gesund zu werden, ist für sie nicht verfügbar, weil nicht bezahlbar.

Sie hat nicht darum gebeten, aber wir wollen helfen, Slavica braucht uns jetzt alle. Alexandra stellt deshalb ihr Paypal Konto zur Verfügung und übernimmt somit die anfallenden Gebühren:

alexgrosche@arcor.de

Die Zahlungsbestätigung kommt von Alexander Grosche, das ist ihr Mann, auf den der Paypal-Account läuft.

An Sachspenden werden dringend benötigt:
Kleidung (Slavica Grösse XL, Ihre Mutter: Grösse XXL)
Schuhe (Slavica Schuhgrösse: 41, Ihre Mutter: Schuhgröße 42)
Handtücher
Bettwäsche
Decken
Hygiene Artikel aller Art (Damenbinden, Seife, Shampoo)
Pflegeartikel für die empfindliche Haut – Slavica hat Hautprobleme (Feuchttücher, Creme usw.)
Desinfektionstücher
und auch
Süsstoff (Stevia)
Sojamilchpulver (mit und ohne Geschmack)
Vitamine

Bitte beachtet DRINGEND die Zoll- und Ländervorschriften auf der DHL-Website.

Sammelstellen für Sachspenden sind eingerichtet für Deutschland:
Alexandra Grosche
Sportplatzstraße 40
66798 Wallerfangen

für Österreich:
Carla B. Langdon
Ottensteinstrasse 102/2
2344 Maria Enzersdorf
Austria

Danke 💖an alle die mithelfen, das Leben von Slavica zu retten:

Alexandra Grosche
Carla B. Langdon

9 Gedanken zu „Wenn man jemanden fürchterlich verletzt…obwohl man das niemals wollte…“

  1. Hallo liebe Bettina,
    hatte letzens schon mal eine kleine Summe gespendet, nun kriege ich in den nächsten Tagen eine grössere Zahlung und will und werde ein schöne Summe spenden. Das Überweisungsformulat meiner Bank hab ich aber gleich wieder zugemacht, zu kompliziert. Paypal funktioniert da wirklich zuverlässig? Ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich möchte nicht, dass das Geld, das sie so dringend braucht, im Nirvana des internationalen Zahlungsverkehrs verschwindet ;).
    Da Facebook auch nicht so mein Ding ist: hier mein virtuelles Lichtlein für Slavica, die ein ganz besonderer Mensch zu sein scheint. So viele eigene Sorgen und immer noch kümmert sie sich um die Tiere. Ich kenne soo viele, bei denen es anders rum ist: eigentlich keine wirklichen Probleme, aber an andere denken: no way!
    Naja, wie auch immer: ganz liebe Grüße an Slavica.
    Es würde mich freuen, wenn Du hier irgenwann einmal berichten könntest, wie es ihr geht. (wie gesagt: hartnäckiger Facebook Verweigerer :))
    Liebe Grüße, Beate

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Beate, erst einmal, wow…und ganz lieben Dank, dass du weiter helfen möchtest. Was ich gemacht habe und was funktioniert hat, war auf Alexandras Paypal zu senden, die im Beitrag angegeben ist, damit es nur einmal die lästigen Wechselgebühren gibt, die ja Alexandra für jede Sammelüberweisung übernimmt . Sie sendet dann an Slavicas Paypal und da haben wir bereits die Bestätigung, dass es ankam. Paypal funktioniert also (ist mir auch unkomplizierter und lieber als via Bank 🙂 ) .
    Ich werde hier ganz bestimmt berichten, wie es weiter ging. Slavica ist wirklich ein ganz besonderer Mensch, ich bin…*räusper*…nicht soo der Menschenfreund und reagiere ja eher, wenn Tiere in Not sind aber sie hat wirklich eine besondere Art und Weise, zu berühren und ein großes Herz für jeden in Not. Nach wie vor hat sie, denke ich, noch gar nicht erkannt, wie viele Lichter da gerade für sie angezündet werden…die letzten Tage ist viel passiert und sie hat ja vom Krankenhaus aus, keine Möglichkeit ihr Konto zu checken oder online zu gehen, es gab nur SMS Kontakt…aber sie wird Augen machen und auf die Freude freue ich mich schon jetzt!!! Ganz herzlichen Gruß…das ist wahnsinnig nett von Dir!!! Bettina

    Liken

  3. Hi Bettina,
    da nich für! 🙂
    So, Geld ist per paypal raus, direkt an Slavica, das Konto war noch in Paypal gespeichert vom letzten Mal. Müsste also demnächst eine Zahlung von einer Beate ankommen. Falls nicht, bitte hier Bescheid geben, dann nörgele ich bei paypal rum und lasse Euch irgendwie meine richtige mail adresse zukommen.
    Freu mich auch, wenn sie sich freut! Alle freuen sich, ist doch super 😉 (ausser ihrer Krankheit natürlich)
    Liebe Grüße, Beate

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Bettina!
    Siehst du vielleicht eine Möglichkeit, dass Slavica im Tierschutz-Shop „aufgenommen“ werden könnte? Ich würde es toll finden, wenn man auch so einer tollen Einzelkämpferin mit Futterspenden helfen könnte.
    Ich wünsche Slavica und ihrer Mutter von Herzen alles Gute, beste Genesung für Slavica und viiiiiel Kraft und Energie! !!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.