Tierschutz

Spotify…ich glaube, wir müssen reden ;-)

Heute hat mich Spotify ganz schön erschüttert.

Spotify, wer es nicht kennt, ist ein Musikportal, auf dem man sich seine Songs in Listen zusammenstellen kann, es ist quasi die neue online Version der CD und eigentlich eine coole Sache.
Das Beste daran:
Spotify erkennt mit der Zeit automatisch deinen persönlichen Musikgeschmack und bietet dir jede Woche einen ganz individuellen Mix an. Wenn dir die Lieder, die Remakes oder Neuveröffentlichungen gefallen, kannst du sie sofort downloaden und deine Playlist ist aktuell.

Meine Spotify Listen wurde von mir liebevoll mit Songwritern, Indie Musik, House Mixen, Chansons und Klassikern der Pop- und Rockmusik gefüllt aber offensichtlich hält mich dort jemand für einen Rapper mit grottigem Geschmack und einem Niveau unter dem Meeresspiegel oder der Spotify Rechner hatte einen Kurzschluss. Anders kann ich mir diesen Musikvorschlag nicht erklären.
Als die ersten Zeilen des Textes aus dem Lautsprecher hämmerten, ließ ich fasziniert alles stehen und liegen und hörte zu…gibt es keine Zensurgesetze mehr…darf man solche Texte heute auch außerhalb eines Puffs auf die Menschheit loslassen…und wer hört sich das freiwillig an?
Kostprobe gefällig?

„Ich weiß, du willst Sex, Babe, ey
Will, dass du mich leckst, Babe, du darfst bei mir Backstage
Wir machen ein Sextape, e-ey
Und wir treiben es die ganze Nacht

Ah, ich weiß, du magst meine Pussy, Pussy
Mein erstes Wort als Baby war Gucci, Gucci
So dreckig und beim Sex so verspielt
Will ’ne große Toblerone, sei mal Lexington Steele
Männer schau’n mich an wie diese Smileys mit den Herzchen
Bin nicht Pocahontas, doch will reiten wie im Märchen
Ich werd‘ dein Schneeflitchen, die Schönste weit und breit
Doch anstatt in einen Apfel beiß‘ ich in die Eier rein
Ai, ai, ai, gib’s mir dreckig, gib’s mir hart
Bin wie ein Bugatti, ja, du bist besessen von mei’m Arsch
Also Baby, mach die Kamera an
Öffne die Hose, es geht ba-ba-ba-bam …

(Sex Tape von Katja Krasavice)
———————————–

Ja, ich habe genauso geschaut, wie ihr jetzt wahrscheinlich 
Nach dem letzten ba-ba-ba-bam sah ich irritiert nach, ob Spotify vielleicht in eine andere Liste verrutscht war…
DAS… konnte ja wohl kaum für mich als Songvorschlag gedacht sein. Wollten die mich veralbern?
Aber offensichtlich ist das heute Mainstream Pop und jeder außer mir hört diesen Scheiss.
Die Dame hat allein auf Youtube 1.4 Millionen Follower. Aha!
Sie sieht übrigens genauso billig aus, wie der Text vermuten lässt.
Habe ich es schon erwähnt…ich wünsche mir eine Zeitmaschine und dann zack…zurück in die 80er und da bleibe ich dann und erstelle meine Playlists wieder selber, aus dem CD Schrank !!!

cd

6 Gedanken zu „Spotify…ich glaube, wir müssen reden ;-)“

  1. Das ist ja gruselig!
    Vom Inhalt her mal abgesehen noch nicht mal literarisch irgendwie ausgefeilt.
    Ich kann Dich beruhigen: Du bist nicht die Einzige, die das hört. Wir sind mindestens zu zweit

    Gefällt 1 Person

  2. Ich habe mit Spotify alle meine Rock-Pop-Oldies aus früheren Zeiten wieder entdeckt, als wir damit anfingen. Für mich vor allem live-Aufnahmen. Dabei war Spotify auf dem Tablet meiner `Regierung´ (Frau) installiert, und sie erhielt auch immer einen Mix, der sich mit meiner Musik ideal ergänzte. Sexistische Lieder waren nie dabei.
    Inzwischen hat sich Spotify bei uns abgenutzt, und ich bin auch wieder bei meinen CD`s.
    Für dein Lied habe ich keine Erklärung und würde dir vorschlagen, Spotify mal mit diesem Text anzuschreiben und um eine Erklärung bitten.
    Soweit meine Erfahrung mit Vorschlag.
    Jürgen aus Loy (PJP)
    P.S. Nachdem ich den Textauszug nochmal gelesen hab, muss ich jetzt lachen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.