Tierschutz

Über Züchter, Rassekatzen und andere Rassetiere…

Liebe Hundezüchter, Katzenzüchter, Taubenzüchter, Kaninchenzüchter…alle Züchter, die mir gerade erklären, wie wichtig und seriös ihre Arbeit ist…und zum Wohle der Tiere.

Ich möchte wirklich nicht absprechen, dass es eine kleine Minderheit an seriösen Züchtern gibt, die ihre Arbeit einzig als Arterhaltung verstehen, sicher auch viele, die gut darauf achten, wohin ihre Tiere kommen.
Aber bleiben wir doch bitte bei den Fakten. Bleiben wir bei dem Thema Tierwohl.

Jedes Jahr landen ca. 300 000 ungewollte Tiere allein in deutschen Tierheimen. Sie wurden angeschafft wie Konsumgüter und dann ebenso entsorgt, sie passten nicht mehr zu den Lebensumständen oder Wünschen ihrer Käufer.

Jedes neu auf den Markt geworfene Tier nimmt ihnen die Chance auf ein Zuhause.

Zuchttiere sehen den Tierarzt öfter, als ihnen lieb ist. Das ist Vorschrift. Wer weiss, wie gern die eigene Katze zum Tierarzt geht, oder wie toll sie Autofahrten und Ausstellungen findet, der hat eine vage Vorstellung, was mich selbst bei seriösen Zuchten stört. (Aus Katzensicht) Die Käufer möchten natürlich die dreifache Absicherung, damit sie die entsprechende Ware für ihr Geld erhalten.

Perser haben oft Atemwegsprobleme, sind Zeit ihres Lebens auf Fellpflege angewiesen, viele Katzen mögen das nicht besonders, auch baden und ähnliche Scherze für Langhaarrassen, sind nicht so der Katzenburner, aber die Tiere fügen sich dann in ihr Schicksal, genau wie Nacktkatzen, die leicht frieren oder die weißen Rassen, die so leicht Hautkrebs haben, aber die Sonne genauso lieben wie alle anderen Artgenossen, dumm gelaufen…auch für die lebhaften Bengalen, die dann oft in einer kleinen Wohnung und in Einzelhaltung landen und sich den Rest ihres Lebens zu Tode langweilen…die Liste des Elends der Rassetiere ist lang, nicht nur bei Katzen.

Neben den unseriösen Vermehrern, die gnadenlos ausbeuten und den Markt überschwemmen, die mit ihren Tieren Geld machen, weil sie sonst nichts können…gibt es also noch die seriösen Züchter, mal mehr mal weniger liebevoll.

Wie viele davon fahren wohl selbst in das zukünftige Zuhause ihrer Tiere, um es genau unter die Lupe zu nehmen? Wie viele fragen genau nach Einkommen, Zukunftsplänen für die Tiere bei Tod oder Trennung, und nach genauen Wohnverhältnissen?
Wie viele lehnen den Verkauf dann wirklich ab, wenn nicht alles 200 Prozent stimmig ist und für die Lebenszeit des Tieres gewährleistet?
Die Resultate dieser mangelnden Vorsorge sitzen in unseren Tierheimen.
Dort sitzen unzählige ausgemusterte Rassetiere.
Macht es Sinn, ist es guten Gewissens zu verantworten, trotzdem beständig neue zu produzieren?

Und noch ein letzter Gedanke:
Ich liebe Katzen, alle unsere etwa 600, allein in Athen auf Pflege- und Futterstellen. Ich liebe sie so sehr, dass jeder Abschied, jede Adoption auch großen Stress mit sich bringt, denn man weiss bei aller Vorsicht nie, wie sich die Dinge entwickeln und man schaut nicht in die Menschen hinein. Ich habe im Lauf der Zeit zu viel gesehen, jede Adoption birgt das Risiko, dass man sein Tier ins Unglück schickt, bei aller Vorsicht und Umsicht.
Mir bleibt keine andere Wahl, die Katzen sind nun einmal da und sie benötigen ein Zuhause.
Ich müsste verrückt sein, mir diesen Stress freiwillig anzutun, vorsätzlich Tiere in die Welt setzen zu lassen, nur um sie dann in fremde Hände zu übergeben. Für Geld oder als „Hobby“? Dazu habe ich zu viel Respekt vor Tieren, um Gott zu spielen!

Von daher…bitte seht mir nach, dass ich dem Thema Zucht wenig abgewinnen kann, jeder Art von Zucht, ich schreibe hier nur über Katzen, weil ich denke, viel über dieses Thema zu wissen. Zu viele Dinge, die ich eigentlich gar nicht wissen möchte. Aber meine Gedanken zu diesem Thema beinhalten jede Form von Zucht. Katzen, Hunde, Tauben, Kaninchen, Pferde, etc.

Und ja, es gibt natürlich auch seriöse und liebevolle Züchter. Etwas anderes habe ich nie behauptet.
Das ändert nichts an oben stehendem Text.

PS: Auf dem Bild ist eine Katze. Und sie braucht Liebe.. Mehr muss ich über eine Katze nicht wissen, um sie zu lieben. Wenn ich Eigenschaften und Ausstattung nach Katalog möchte, dann kaufe ich mir ein Auto.

evita1

4 Gedanken zu „Über Züchter, Rassekatzen und andere Rassetiere…“

  1. Du hast so Recht!
    Ich werde auch nie die Menschen verstehen, die sich (für teuer Geld) ein Tier beim Züchter holen.
    Nebenan im Tierheim warten so viele auf ein gutes Zuhause. Da ist dann die Vermittlungsgebühr, die nicht mal die Kosten deckt, aber zu hoch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.