Katze, Tierschutz

Geiz ist geil? Vielleicht für manche. Aber nicht im Tierschutz!

Geiz ist geil? Vielleicht für manche. Aber nicht im Tierschutz!
Im Tierschutz geben ein paar wenige ihr letztes Hemd.
Unser gesamtes Team, zum Beispiel und alle Freiwilligen Helfer, mit denen ich arbeite.
Im Tierschutz kostet Geiz nämlich Leben.

Niemand ist gezwungen beizutragen, jeder hat finanzielle Limits, die eingehalten werden müssen. Jeder! Und niemand muss sich schämen oder rechtfertigen, wenn er nicht oder nicht mehr beitragen kann oder einzig sehr begrenzt beitragen kann, völlig in Ordnung!!!

Aber bitte, bitte verschont uns mit Feilscherei wie auf dem Basar, um ein Schnäppchen zu machen oder um eifrig darauf hinzuweisen, wo es bestimmte Dinge günstiger, billiger oder sogar gratis gibt.

Ganz gleich,
ob es sich um Schutzgebühren handelt (wir bezuschussen die Kosten und der Verein macht dabei NIEMALS einen Cent Gewinn!!!) Ist es zu teuer, holt euch anderweitig ein Tier. Nicht bei uns!

Ganz gleich,
ob es sich um einen Artikel handelt, den irgendjemand zugunsten unserer Tiere anbietet. Er ist euch zu teuer? Lasst es einfach aber verschont den Verkäufer, der spendet und dabei noch Arbeitsaufwand hat, mit euren Kommentaren!

Ganz gleich,
ob es sich um den Tierschutz Shop handelt, der ein Unternehmen ist, das Mitarbeiter bezahlen muss, der Werbung, Transport und zusätzlich Barspenden auf jedes Kilo ermöglicht, für die armen Vereine.
Ihr kennt billigere Quellen? Dann spendet dort, aber zeredet nicht eine geniale Idee, die unzähligen Tieren das Leben rettet und ohne die der Großteil unserer Tiere in den vergangenen Jahren nicht überlebt hätte….

Ganz gleich,
ob es sich um meine Lunas Sternengarten Seite handelt, wo man gegen eine Spende seinem verstorbenen Liebling einen Stern setzen kann. Mir ist bekannt, dass es auch Seiten gibt, die das gratis tun! Ich möchte damit Leben retten und Chancen schenken, das kostet Geld. Wer zu dumm ist, das zu verstehen, oder wer das nicht verstehen möchte…wunderbar! Trauert woanders und lasst mich einfach in Ruhe arbeiten.

Bitte lasst uns alle in Ruhe arbeiten, wir spenden selbst, bis nichts mehr geht, wir grübeln und rechnen jeden Tag aufs neue, wie wir möglichst viele Tiere in Not am Leben und gesund erhalten oder erst einmal gesund bekommen und woher um alles in der Welt die vielen Tausend Euro dafür, jeden Monat kommen sollen.

Auch im letzten Geschäftsjahr von Frieden für Pfoten war der Anteil der Geschäfts/Verwaltungskosten unter einem Prozent! Das bedeutet, 99,x Prozent eurer Spenden kommen genau da an, wo sie benötigt werden. Bei den Ärmsten der Armen.

Mehr als 99 Prozent! Man muss lange suchen, bis man einen Verein in unserer Größenordnung findet, der so viel von den Spenden an die Tiere weiterreicht ohne Verwaltungskosten.
Möglich ist das, weil wir alle das, was wir tun aus eigener Tasche finanzieren. Jeder von uns, wie und was ihm möglich ist.

Geiz mag für manche geil sein!
Wir alle arbeiten hier jedoch mit Großherzigkeit, Großzügigkeit und Mitgefühl.
Wir tun das selbst und erwarten das auch von anderen….
Einfach einmal den Mund halten und andere in Ruhe arbeiten lassen, wenn man selbst nichts Positives beizutragen weiss…es könnte so einfach sein 

geiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.