Katze, Seelenmarzipan, Tierschutz

Du fehlst…

Es fehlt etwas in meinem Haus,

ich spür es Tag und Nacht.

Du fehlst …

und es braucht  Zeit und Kraft, bis wieder Sonne lacht.

 

Doch jetzt ist Trauerzeit für mich,

mein Herz muss erst genesen.

Du fehlst…

warst niemals „nur ein Tier“ für mich, warst ein geliebtes Wesen.

 

Du warst der beste Freund der Welt,

im Lachen wie im Weinen

Du fehlst…

warst sanft und wild, warst klug und schön.

Ersatz für dich, gibt´s keinen.

 

Du bist der schönste Stern am Himmel,

schnurrst jetzt im Sternengarten

Du fehlst…

doch ich weiß ganz genau, du wirst dort auf mich warten.

 

(c)  Sternengarten Verse 2019

Bettina Marie Schneider

 

FB_IMG_1573059105572.jpg
(c) Gutes Karma to go

 

 

 

 

 

.

 

5 Gedanken zu „Du fehlst…“

  1. Diese Zeilen berühren mich sehr.
    Im letzten Jahr musste ich meinen geliebten Kater „Tommi“ gehen lassen. Morgens kam er schwer verletzt nach Hause – Beckenbruch, alle inneren Organe schwer verletzt – ein Wunder, dass er es überhaupt noch zu mir geschafft hat. Sein leises, kaum hörbares Miau – eine Bitte um Hilfe. Ich konnte ihm leider nur den allerletzten Liebesdienst erweisen und ihn sanft einschlafen lassen.
    Tommi fehlt noch immer und überall. Wenn ich im Bett liege, fehlt er auf meinem Kissen. Wenn ich den Wasserhahn aufdrehe kommt niemand mehr, der daraus trinken will. Beim Kochen sitzt keiner auf der Arbeitsfläche und sieht mir dabei zu. Er war bei allem, was ich tat dabei.
    Er ist über die Regenbogenbrücke gegangen und ich blieb zurück.
    Ich bin nicht alleine, Caruso, Moses und Minki sind noch hier – sie geben mit den Trost und Halt in dieser Seite des Daseins. Ich liebe sie alle, jeder von ihnen ist besonders. Aber meinen Tommi kann keiner ersetzen und in meinem Inneren freue ich mich auf den Tag, an dem wir wieder miteinander vereint sind.

    Gefällt 3 Personen

  2. Diese Zeilen sind wunderschön! Es tut mir so leid, dass deine Luna nicht mehr bei dir ist! Ich kann deinen Schmerz so gut nachvollziehen, liebe Bettina! Es berührt mich immer wieder, wie sehr auch andere Menschen um ihre Vierbeiner trauern. So oft musste ich mich schon mit einreihen. So oft habe ich mir schon gewünscht, die Zeit zurückdrehen und das Schreckliche abwenden zu können. …aber es ist immer nur ein Traum. Einzig der Gedanke, dass die Zeit, die wir miteinander hatten, egal wie kurz sie war, für meine Tierschutzkatzen die schönste war, gibt mir Trost. Vergessen werde ich keines meine geliebten und schmerzlich vermissten Samtpfötchen!
    ….ja, „Du fehlst“….

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.