Geschichten, die der große Kürbis schrieb, Kurzgeschichten, Lifestyle

Geschichten aus dem Karma Cottage…Shades of Pink

Heute war Streichen mit Aussicht, auf dem Programm. Die Fenster zum Garten erhielten ihren weißen Anstrich und zufrieden sah ich zwischen den schwungvollen Pinselstrichen in die Grüne Wildnis und suchte nach meinem neuen Freund, Bambi. Bisher war er jeden Tag im Garten erschienen.

Von Bambi keine Spur aber dafür plötzlich ein ungutes Geräusch. Eine Motorsäge! Wer vergreift sich hier an den schönen alten Weiden, die den kleinen Bach vor dem Haus umrahmen? Der Motor eines Traktors heulte auf, ich kniff die Augen zusammen, um auf die Distanz zu erkennen, was da genau passiert. Es waren zwar nicht meine Weiden aber trotzdem war ich mit einem Satz von der Leiter, schnappte mir die Haustürschlüssel und stapfte entschlossen durch die Moorwiesen Richtung Motorsäge. Ich könnte mich ja bei dieser Gelegenheit gleich einmal als neue Nachbarin vorstellen, überlegte ich … was ich dann sagen würde, war mir noch nicht so ganz klar…aber Bäume fällen, alte Bäume…das ging gar nicht!

Zum Glück löste sich die Situation schnell in Wohlgefallen auf. Die netten Waldarbeiter erklärten, dass sie einzig ein paar morsche Bäume abholzen würden und keine weiteren Kahlschläge geplant waren. Puh! Ich lächelte mein strahlendstes  Sonntagslächeln, verabschiedete mich freundlich und stolperte dann prompt über eine Baumwurzel. Der Tag war erst einmal gelaufen. Ich spürte bei jedem Schritt, wie der Knöchel im Turnschuh anschwoll. Leiter würde ich heute keine mehr besteigen.

Aber dafür wartete der Baumarkt mit verlockenden Aufgaben. Die Auswahl der Wandfarben. Dass es irgendetwas in Rosa werden musste, stand seit langem fest…aber wie viel Rosa verträgt ein Haus, ohne auszusehen, wie ein von Laura Ashley entworfener Puff und wenn ja, welche Schattierungen?

Ich würde einfach Musteranstriche erstellen, jede Menge davon. Die Auswahl im Laden war wirklich erstaunlich.

Alleine die Namen machten Laune. Es gibt nicht nur Pastell Rosa oder Pink. Nein, es gibt, Pfirsichsorbet-Rosa, Engels-Rosa, Rokoko-Rosa, Romantik-Rosa, Zarter Rosentau-Rosa … und Feenstaub-Rosa. Ich stand hingerissen vor dem Regal mit den Farbmustern und fragte mich, wer sich solche Namen ausdenkt.  FEENSTAUB ROSA. WOW!!!

„In welcher Farbe wirst du denn dein Haus streichen?“

Ich dann so  : „Ach … in Feenstaub -Rosa…“

Ich musste kichern, bei dieser Vorstellung. Nein! Feenstaub-Rosa und Engelsrosa wären vielleicht passend, wenn Polly Pocket gerade baut. Ich würde wohl doch mit einem weißen creme Ton an der Hausfassade besser fahren. Aber es musste sich doch irgend ein Zimmer finden lassen, das Feenstaub Rosa vertragen würde, ohne Besucher abzuschrecken?

Aber natürlich! Dass ich vorher noch nicht auf die Idee gekommen war.

Engelsrosa und Feenstaub Rosa sind die idealen Farben, um triste Kellerräume etwas freundlicher zu gestalten.Vielleicht sogar später noch mit etwas Glimmer über den Putzregalen und vor dem Heizraum. Wer sagt, dass Kellerräume weiß oder grau sein müssen? Gerade dort sind freundliche Farben und etwas Feenstaub ein MUSS.

Shades of Pink im gesamten Keller  … die Idee gefällt mir ❤

pink1

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.