Chance, Uncategorized

Ein Handy voller Nachrichten der Sterbenden. Ich bin so wütend!

Ein Handy voller Abschiedsnachrichten der Sterbenden

Gestern Abend war ich so wütend, so wütend…
ich hätte nie gedacht, dass ich so wütend werden kann!!!
Gestern haben sich bei schönem Wetter wieder die Leute durch die Stadt geschoben, wie auf einem Frühlingsmarkt, sassen fröhlich in Gruppen in den Eisdielen… und sie sind durch die Baumärkte flaniert, haben sich die Blumen gegenseitig aus der Hand gerissen, in den Gängen gestapelt, wie auf einem Ausverkauf. Als ob es kein Corona gäbe!

Es macht mich so wütend, weil ich eine Kollegin habe, die in Italien arbeitet, in einem Krankenhaus in diesem absoluten Apokalypse Gebiet.
Sie war so unendlich verzweifelt!

Sie hat ein Handy voller Abschiedsnachrichten der Sterbenden, die ja nicht von ihren Angehörigen begleitet werden können, es darf ja keiner zu ihnen.
Sie hatten gestern allein 500 Todesfälle, sie stapeln die Leichen in Turnhallen, weil sie nicht mehr wissen, wohin damit…
Sie versorgen die Patienten in Zelten, wo die wie im Krieg aneinander liegen, sie können sich nicht um alle Patienten kümmern.
Die sterben einsam und bei vollem Bewusstsein, sie ersticken und es ist keiner da der ihnen in irgend einer Form beisteht.

Es sind 16 Kollegen gestorben, 14 Pfleger und zwei Ärzte, die nicht alt waren und sich infiziert haben, trotz Schutzkleidung. Sie sind völlig fertig und sie sagt, die Welt hat uns im Stich gelassen. Keiner hilft. Seit drei Wochen kucken alle zu, wie wir untergehen. Es werden keine Beatmungsgeräte geschickt,
es wird kein Personal geschickt, es wird nichts gemacht.
Die kämpfen wirklich auf verlorenem Posten, die Leute sterben ihnen unter den Händen weg und sie können ihnen nicht helfen. Die Beerdigungen finden ohne Angehörige statt weil man sich nicht treffen darf.

Das macht mich so wütend, Bettina, weil ich dann gleichzeitig meine Kotznachbarn habe, die jeden Abend ihre coolen Corona Partys feiern und sich so cool finden.
Es macht mich so sauer, denn es sind dann diese Arschlöcher, die sich ihre Persönliche Freiheit nicht nehmen lassen wollen, sie sind meist jung und werden höchstens krank und machen dann einfach weiter. Dass sie dazwischen ihr älteres Umfeld umgebracht haben, das ist Mord!, blenden sie aus. Ich bin für eine Ausgangssperre, sofort!
Wenn die Leute nicht von sich aus drauf kommen, muss man sie zu ihrem Glück zwingen.
Es ist so unfair.

Weisst du, wir müssen dann intensiv medizinische Entscheidungen treffen, wer wird versorgt… und es geht ganz klar nach Alter und Konstitution. Und wer gewinnt da wohl? Diese rücksichtslosen Arschloch Idioten, die vorher durch die Gegend gezogen sind, die anderen werden sterben. Das macht mich so wütend.

Hier im Krankenhaus ist eine ganz komische Stimmung, wir sind vorbereitet, so gut es geht. Wir haben zwei komplette Stationen geräumt, vorbereitet auf intensiv medizinische Maßnahmen, auf jeder Fachabteilung sind Zimmer geräumt und gesperrt, wir sind alle bereit , 24 Stunden am Tag.

Verschiedene Ärzte waren in Urlaub und sitzen an den Grenzen fest und können nicht zurück. Quarantäne. Es gibt mehrere Ärzte, die in Corona Gebieten waren, die kommen schon mal gar nicht zurück.
Wir haben Ärzte und Pfleger und Schwestern aus der Rente geholt, aus dem Mutterschutzurlaub und aus, ich weiss nicht was .

Es ist eine ganz komische Stimmung. Eine bleierne, schwere Stimmung, wie vor einem Gewitter. Man weiss, es kommt, es braut sich gerade alles zusammen aber ist noch nicht so weit. Man kann es irgendwie nicht fassen. Und ich weiss es wird alles ganz, ganz schlimm. Und ich bin so fassungslos über die strunzen Dämlichkeit dieser tollen Jugendlichen die noch ihre Corona Parties feiern.
Ich bin dafür, dass die alle neben den Patienten eingesetzt werden, sie sollen sich daneben setzen, damit sie sehen, was sie ihnen angetan haben, denn was sie getan haben ist wie Mord.

Die Welt ist so komplett durchgeknallt und Corona hält uns den Spiegel vor, ich bin sehr gespannt, wann es losgeht, dass es losgeht, ist klar, es ist ein exponentielles Wachstum.

Das heisst, wir haben alles, was Italien hat, nur 10 Tage verzögert, es wird eine Apokalypse werden, wenn nicht noch ein Wunder geschieht.
Das ist der Stand der Dinge…ich hoffe das ich lange durchhalten kann, wenn es losgeht.
Pass auf dich auf…

Das ist die Niederschrift eines Telefonats, das ich heute mit einer befreundeten Ärztin führte, die sich gerade an einer deutschen Klinik auf den Ernstfall vorbereitet und die mich beschwor, Zuhause zu bleiben. Ich dachte, ihr solltet diese Worte auch lesen. Macht was draus und schützt euch Bitte bleibt gesund.

Eure Bettina 
Gutes Karma to go

5 Gedanken zu „Ein Handy voller Nachrichten der Sterbenden. Ich bin so wütend!“

  1. Herzensdank der Ärztin und all den anderen Ärzten und Pflegekräften. Dank auch dir für die Übermittlung!

    Zu den Leichtsinnigen: es ist ein ziemlich verlogen, in einer Welt, in der der Egoismus als Hauptantriebskraft ideologisch und praktisch im Wirtschaftsystem zementiert wurde („bereichert euch!“ , „beutet die Erde und alles was drauf kreucht und fleucht, aus, damit ihr euren Spaß habt“ etc) , nun per Knopfdruck Mitgefühl und Hilfsbereitschaft abzufragen. Die erste Reaktion ist die Übliche: ICH will das nicht. WIR machen zu: Grenzen, Herzen, Portemonnaie.
    Diese Krise kann aber vielleicht ein neues Wir-Gefühl, eine neue Verantwortlichkeit für das Ganze der Erde hervorbringen. Vielleicht. Wenn nicht, wird es schwerere Krisen geben, bis sich Liebe und Einsicht im Herzen der Menschen verankern oder wir zugrundgehen.

    Gefällt 1 Person

  2. In einem Satz gesagt: Arschlöcher gibt es immer! Und noch ein Satz: Es zeigt sich da auch ganz klar, bei welchen Zeitgenossen das Hirn nicht mal für das Mindeste und Selbstverständlichste reicht.
    Der Ministerpräsident von BW hat vorhin gesagt, dass Zuwiderhandlungen gegen die jüngsten Maßnahmen mit bis zu 25.000€ Strafe geahndet werden können. Ich hoffe dass einige von denen damit getroffen werden, denen das Leben anderer keinen Cent wert ist.
    Ich bin hier in Bayern. Ab Mitternacht gilt eine quasi Ausgangssperre. Heißt Ausgangsbeschränkungen. Ich bin froh darüber. Denn dort, wo es um Leben und Tod geht, da hört der Spaß auf

    Liken

  3. Ich glaube, wer nach dem Lesen dieses Briefes den Ernst der Lage noch nicht kapiert hat, der kapiert es niemals!
    Ich habe dieses Schreiben gestern sehr oft geteilt und immer war die Reaktion ähnlich. …Erschütterung, Betroffenheit und viel Applaus für diese eindringlichen Zeilen!
    Möge endlich die Vernunft in ALLE Köpfe einziehen und nicht nur der Freitag ein guter Tag zum Wachrütteln sein! !!

    Gefällt 1 Person

  4. Ich kann mich allen anderen Kommentaren hiee nur anschließen und noch etwas hinzufügen. I habe eine Freundin, die bei einem großen Lebensmitteldiscounter als Kassenkraft arbeitet, sie haben dort immer noch keinen wirklichen Schutz und das, obwohl sich diese Brache gerade eine goldene Nase verdient…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.