Tierschutz

Geschichten aus dem Sternengarten…Regentage…

Csipi und Leo hatten sich am Rande des Sternengartens ein gemütliches Plätzchen eingerichtet. Besonders an Regentagen lagen sie dort gerne Seite an Seite und beobachteten durch die dicken Wolken das Geschehen auf der Erde. Die beiden waren Freunde geworden. Beide kannten Hunger und Einsamkeit, beide hatten ihre Rettung einem Menschen zu verdanken, den sie bis heute vermissten, von dem sie gerne wollten, dass es ihm gut geht. „Glaubst du, sie wissen, wie schön es im Sternengarten ist? Kommen sie später auch zu uns oder gibt es einen Sternengarten nur für Menschen?“ fragte Csipi nachdenklich.“Ich bin mir nicht ganz sicher aber Madame Luna hat irgendwann, vor langer Zeit erwähnt, dass wir wählen könnten, wo wir bleiben möchten und wenn unsere Menschen soweit sind, werden sie uns fragen. Wer weiss, vielleicht ist Lunas Sternengarten nur Teil eines viel größeren Sternengartens und wir können jederzeit entscheiden, wo wir gerne sein möchten und mit wem.Ich für meinen Teil entscheide mich jetzt für die große Festhalle, Luna hasst Unpünktlichkeit und Iron ist beleidigt, wenn sein Essen kalt wird…“Leon wedelte mit dem Schwanz und stupste Csipi aufmunternd mit der Pfote an.

🌠

Es regnete seit Tagen. Wenn die Tropfen über die kleine Steinfigur liefen, dann sah es aus, als ob Luna weinte. Ärgerlich über die eigenen, düsteren Gedanken, schüttelte sie mit dem Kopf, während sie die Gedenkkerze erneuerte, die jede Nacht entzündet wurde.Eine Kerze, die bei jedem Blick in den nächtlichen Garten daran erinnerte, wie wichtig es war, an der Arbeit festzuhalten, so sinnlos sie manchmal auch schien. Ein Tier gerettet und 1000 verloren. Der Feind hiess nicht Hunger, Krankheit und Tod sondern Gleichgültigkeit. So vielen war gleichgültig, wofür sie brannte. So viele Menschen betrachteten Straßentiere als minderwertig, als Abfall. „Menschen sind grundsätzlich dumm, warum regst du dich darüber auf?“ Hätte Luna jetzt sicher gesagt und ihren berühmten Blick aufgesetzt, der jede Diskussion im Keim erstickte.Sie lächelte bei diesem Gedanken und beeilte sich, schnell ins Haus zurück zu kommen, wo die Austen Boys es vorzogen, warm und trocken auf die nächste Mahlzeit zu warten. Regen war nicht so ihr Ding…

🌠

Luna hatte ihre kleine Begrüssungsrede beendet und registrierte zufrieden, wie Melody, Giacomo und einige andere Neuankömmlinge von Lilly und Krümelchen zu ihrem neuen Zuhause begleitet wurden. Enzo und Leo hatten ganze Arbeit geleistet!Jeder im Sternengarten konnte so wohnen, wie es seinem Traum von einem gemütlichen Zuhause entsprach. Nicht jeder bevorzugte eine Villa Kunterbunt, wie ihre Schwester Lilly. Die meisten wünschten sich zunächst einfach ein gemütliches Plätzen mit einem warmen Körbchen, in dem sie zur Ruhe kommen konnten. „Wie ist die Lage auf der Erde, Enzo! Wie sieht es aus? Hast du kürzlich deinen Menschen im Traum besucht? Mein Mensch hat letzte Nacht nicht geschlafen, ich hatte keine Chance. Ich weiss, dass sie sich große Sorgen macht und ich würde sie gerne trösten. „Der alte Kater schnurrte. Sein ruhiges und gutmütiges Schnurren, das jeder im Sternengarten liebte und das schon viele getröstet hatte, wenn sie traurig und verloren hier angekommen waren.Mein Mensch hat immer gesagt:“Alles wird gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht das Ende!““Du solltest es mittlerweile besser wissen, meine Liebe!Wir halten zusammen und es ist noch lange nicht das Ende.Hast du Irons Nachtisch versucht? Ach, und ehe ich es vergesse, deine Schwester Lilly baut sich gerade einen Stall, sie ist wieder auf dem Pferde-Trip!“Luna musste unwillkürlich lachen. Ihre blauen Augen wurden dabei groß und warm. „Du hast recht, Enzo … dann werde ich die Maus-a -chocolate jetzt einmal probieren und dann versuche ich erneut mein Glück, ihr einen Traum zu senden. Ich glaube, ich schreibe in den Sternenstaub, was du mir gerade gesagt hast…

🌠

Ein Gedanke zu „Geschichten aus dem Sternengarten…Regentage…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.