Tierschutz

Mähroboter …auf, auf… zum fröhlichen Igelmetzeln!

Einst waren die Autos der einzige übermächtige Feind der Igel. Da die kleinen Stachler sich bei Gefahr zusammenrollen, waren sie seit jeher leichte Beute für die Fressfeinde aus Stahl und Blech! Doch jetzt haben wir einen neuen und noch viel effektiveren Weg gefunden, um die Igel auch noch in ihren letzten Rückzugsplätzen bei lebendigem Leib zu schreddern: Mähroboter!

Selbst in unseren Gärten sind sie nicht mehr sicher. Mähroboter, Motorsensen und co, trennen Beinchen ab, rasieren Gesichter weg und lassen verletzte und sterbende Tiere zurück. Ordnung muss sein: Unkraut weg, Insektennahrung weg, Igel weg und dafür die schöne Ansicht von eintönig grünem Rasen, ohne Kräuter, saubere Heckenabschlüsse, Schotter und Beton.

Wenn das nicht Gartenfreude pur ist, was dann?

Regelmäßig werden Igel und andere Tiere durch die elektrischen Geräte verletzt. Gleichzeitig vermindern besonders Mähroboter die Entwicklung von Artenvielfalt im Garten, indem sie den gepflegten „englischen Rasen“ fördern. Da die Mähroboter wegen ihrer gefährlichen Messer nicht ohne Aufsicht im Garten ihre Kreise ziehen sollen, werden sie einfach nachts zum Arbeiten eingesetzt, was sehr oft für Igel, Kröten und kleine Säugetiere mit abgetrennten Gliedmaßen oder dem Tod endet. Aber „who cares?“ Hauptsache der Rasen ist schön grün.

Jetzt im Frühjahr, wo nach dem Winterschlaf ausgehungerte Igel auch am Tag unterwegs sind, weil sie jede Minute nutzen, um Nahrung zu finden, passieren besonders viele Unfälle. Kleine Igel passen oft auch noch unter das Schneidewerk eines Mähroboters, selbst wenn diese, laut Hersteller abgesichert sind.

Die Hersteller und Käufer der Mähroboter argumentieren gerne, dass nur sehr wenige Unfälle passieren. Wer das besser weiss, das sind die örtlichen Igelstationen, die beständig durch Mähroboter und co verletzte, verstümmelte oder sterbende Tiere erhalten und gesund pflegen. Die zitierten Unfall Statistiken sehen nur deshalb so harmlos aus, weil verletzte und tote Tiere nicht gemeldet sondern einfach entsorgt werden und weil verletzte und sterbende Tiere sich still zurückziehen, in Hecken und Gräben und ins Dickicht. Sie belästigen uns nicht mit ihrem Todeskampf. Auch Igel sterben leise.

Ein gleichmässiger, grüner Rasen, immer frisch gemäht und ohne Unkräuter mag vieles sein, insektenfreundlich ist er ganz sicher nicht! Ein „gepflegter“ Rasen bietet den Blüten keine Chance sich zwischen den Mähpausen zu entwickeln .

Keine Blüten, keine Nahrung für die Insekten, keine Nahrung für Igel und Kleintiere und Vögel. Dazu noch ein wenig Schneckenkorn, Unkrautvernichtungsmittel und ein Mähroboter, voila …fertig ist „schöner Wohnen im Grünen“, wie es viele Menschen mittlerweile lieben …

Auch wenn einige ihren Mährobotern schöne Namen geben, … es macht für die Betroffenen Tiere keinen Unterschied, wenn ein „Mortimer“ durch den Garten rollt und Beinchen abtrennt. Das auf dem Bild ist einer der vielen Neuzugänge bei der private Igelhilfe Eichsfeld bei Sandra Reichmann. Man kann den Stumpf des abgetrennten Beinchens gut erkennen. Who cares? Der Mähroboter rollt lustig weiter.

Vielleicht hat der Roboter sogar einen netten Namen, ich kenne einige, die heißen „Mortimer“ . Der verletzte Igel hat übrigens bei Sandra auch einen Namen erhalten. Sie heißt jetzt „Magda“. Auch wenn sie für viele Besitzer eines Mähroboters nur ein wertloser Igel ist, sollte sie auch einen Namen verdient haben. Finde den Fehler!

Bettina Marie Schneider- Gutes Karma to go

(c) Bild: Sandra Reichmann, Private Igelhilfe Eivchsfeld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.