Aufreger

Endstation Supermarktkasse

Woran könnte es nur liegen, wenn viele junge Menschen Berufe verschmähen, die zwar einen wertvollen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten aber wenig Anerkennung finden?Nicht zuletzt auch an unseren Medien. Ein Beispiel, das ich kürzlich im „Stern“ (Rubrik Lifestyle vom 5.7.22) fand:

In diesem Artikel ging es um ein ehemaliges Model, das nun im Alter keine Aufträge mehr hat und sich den Lebensunterhalt als Kassiererin verdienen möchte.

Folgende Überschrift:

„Supermodel Marie Helvin ist so pleite, dass sie nun als Kassiererin arbeiten muss.“

Was lernen wir daraus? Nur wer pleite ist und keine andere Option hat, wird sich für diesen Job bewerben.

Zitat aus dem Artikel:

„Doch nun ist Marie Helvin am Ende. Sie will in ihre Heimat Hawaii zurückkehren, um dort in einem Supermarkt zu arbeiten.“

Was lernen wir daraus: Nur wer am Ende ist, erwägt in einem Supermarkt zu arbeiten.

Zitat aus dem Artikel:

„Der Artikel (*über Marie Helvin) in der „Daily Mail“ liest sich wie ein letzter Hilferuf, um doch noch eine Romanze zu finden, die sie vor der Endstation Supermarktkasse bewahrt.“

Was lernen wir daraus? Besser einen reichen Sponsor an Land ziehen, ehe man an der „Endstation Supermarktkasse“ landet.

Viele Kassiererinnen hatten zu diesem Artikel kommentiert, die sich in meinen Augen zu Recht diskriminiert fühlten und über die mangelnde Wertschätzung ihres Berufes gekränkt waren. Aber auch anderen fiel auf, wie herablassend über die Frauen und Männer geschrieben wurde, die ihren Lebensunterhalt an einer Supermarktkasse verdienen.

Woran könnte es nur liegen, wenn beständig mehr Fachkräfte fehlen und immer weniger junge Menschen an einem Dienstleistungsberuf oder einer Ausbildung interessiert sind?

Arroganz und mangelnde Wertschätzung unserer Gesellschaft könnte mit ein Grund dafür sein.

Es wird so viel über Diskriminierung und Respekt geschrieben, auch beim „Stern“. Ich würde vorschlagen, fangt in euren eigenen Redaktionen damit an!

Last not least:

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Kassiererinnen und Kassierer, die unser Leben an einer Supermarktkasse oder an anderen Verkaufsstellen am Laufen halten, es ein wenig einfacher und angenehmer machen. Oftmals sogar mit einem Lächeln ❤

Lasst euch bitte nicht einreden, euer Job wäre weniger wert, als andere.

Das denken nur dumme Menschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..